Entscheiden Sie sich für die Bahn: 5 Gründe dazu

Wer vom Zentrum der Lichterstadt Paris ins Herz von Swinging London reist stellt fest, dass eine Flugreise für Leute ohne Privatflugzeug – also für die überwiegende Mehrheit der Passagiere – oftmals länger dauert als eine Bahnfahrt. Wir zeigen Ihnen hier, wie das europäische Schienennetz es in Sachen Komfort, Mehrwert und Zweckmäßigkeit locker mit den fliegenden Konkurrenten aufnehmen kann.

Gewinnen Sie Zeit – reisen Sie von Zentrum zu Zentrum

Dies ist wohl der bedeutendste Vorteil der Schiene: Sie gelangen vom Stadtzentrum einer Stadt direkt dorthin, wo Sie wahrscheinlich Ihre Termine haben: ins Zentrum der Zielstadt. Da die Flughäfen normalerweise außerhalb der angeflogenen Städte liegen wird die Reise stark verlängert. Von Paris CDG nach London Heathrow dauert der Flug zwar nur eine gute Stunde, doch die ungefähr 25 km, die beiderseits als Transfer zum Stadtzentrum entweder mit dem Auto oder dem ÖV hinter sich gebracht werden müssen können ganz schön nervenaufreibend sein – und lange dauern.

London Heathrow St Pancras

Es gibt noch längere Anfahrten: jene nämlich, die Sie zurücklegen müssen, wenn Sie die Städte mit einer Billig-Fluggesellschaft anfliegen. Mit EasyJet nach London Gatwick fliegen heißt, näher bei Brighton als beim Zentrum von London anzukommen!

Wer sich hingegen für den Eurostar entscheidet braucht für die Strecke zwischen Paris Nord bis London St Pancras genau 2 Stunden und 15 Minuten. Von Brüssel Midi aus zum selben Bahnhof nimmt die Reise nur 1 Stunde und 54 Minuten in Anspruch.

Beim Fliegen kommen die Transfers von und zum Flughafen, die Formalitäten beim Check-In und die Sicherheitsmaßnahmen dazu. Unter dem Strich ist also eine Reise mit der Eisenbahn viel kürzer als im Flugzeug.

Auch Fortbewegungen innerhalb eines Landes unterliegen derselben Regel. Spanien hat große Investitionen in sein Schienennetz getätigt und ein Netz für den Hochgeschwindigkeitszug Alta Velocidad Española (AVE) geschaffen, dank dem die bedeutendsten Städte des Landes untereinander verbunden sind. So gibt es zum Beispiel zwischen Barcelona und Madrid nicht weniger als 54 Zugverbindungen pro Tag. Für ein Ticket bezahlen Sie ab €37.75 und die Reise dauert 2:30 Stunden. Sie können die Strecke auch im Bus zurücklegen. Das ist zwar ein wenig kostengünstiger, dauert aber dreimal so lange.

Ungefähr gleichviel wie ein AVE Ticket kostet ein 1:15 Stunde dauernder Flug zwischen den beiden Städten. Am Flughafen sind Sie jedoch noch nicht im Stadtzentrum sondern halten Ausschau nach einem Taxi oder Bus, um damit in die Stadt zu gelangen. Keine Zeit also, sich auf etwas Wichtiges zu konzentrieren. Diese Zeit steht Ihnen aber während der Bahnfahrt zur Verfügung: lesen Sie, arbeiten Sie oder spielen Sie irgendein doofes Spiel auf Ihrem Smartphone.

Schon mal von Aggressivität in der Eisenbahn gehört?

Swiss Train
Bernina Express, Photo: Hans-Rudolf Stoll

Auf der Straße macht die Raserei Problem, in den Flugzeugen sind aggressive Passagiere für die Flugbegleiter ein immer häufiger anzutreffender Stressfaktor. Damit nimmt auch die Freude am Reisen für den „normalen“ Passagier ab. Doch haben Sie schon mal was von Aggressivität in der Eisenbahn gehört?

Nicht erstaunlich wenn man bedenkt, dass man sich im Zug geradezu eingehüllt fühlt von seiner entspannenden Umgebung. Am Fenster ziehen die Landschaften vorbei und im Speisewagen gibt es die Möglichkeit, sich zu verpflegen. Einige Reisende schätzen auch die Möglichkeit, nicht vom Boden abheben zu müssen.

Von Freiburg nach Berlin kann man 8 Stunden lang und ab €79 durch ganz Deutschland fahren und erst noch den Schwarzwald entdecken. Tagsüber genießen Sie die vorbeiziehende Landschaftskulisse und in der Nacht schlafen Sie in angenehmen Kabinen. Das haben unsere Mitarbeiter kürzlich bei ihrer Reise nach Deutschland getestet. Wer sich für eine Duo Destinationentscheidet muss wissen, dass eine Bahnfahrt zwischen den beiden Reisezielen oftmals die angemessenste Lösung ist.

Berlin-Hauptbahnhof
Berlin Hauptbahnhof

Am Flughafen sorgen unter anderem die notwendigen aber auch mühsamen Sicherheitskontrollen für Unmut. Die beste Möglichkeit, sich nicht darüber ärgern zu müssen ist eine Reise mit der Bahn!

Kostengünstige Bahntickets

Wer seine Fahrkarten im Voraus bucht ist sich guter Preise sicher. Eine Hin-und Rückfahrt vonLondon nach Paris zum Beispiel kostet im Eurostar ab £ 69 (oder €88). Mit EasyJet kosten die günstigsten Flüge ungefähr dasselbe, doch dann kommt der Transfer in die Stadt dazu. Deshalb ist die Reise mit der Bahn auch hier die beste Lösung.

Von Zürich nach Wien brauchen Sie mit der Eisenbahn nicht ganz 8 Stunden und bei einer frühzeitigen Buchung bezahlen Sie ab €29 für eine Fahrt. Für die gesamte Strecke, die von Zürich bis nach Budapest führt und für eine einfache Fahrt ab €40 kostet ist der ÖBB’s Railjet servicezuständig. Es ist jedoch wichtig, die Bahnkarten frühzeitig zu kaufen. Die beiden sehr kostengünstigen, oben aufgeführten Angebote stehen in beschränkter Anzahl im Programm ÖBBSparschiene zur Verfügung.

OEBB-Railjet
ÖBB Railjet, Photo: Ken Hawkins

Aber auch bereits am Ziel Ihrer Reise angekommen können Sie noch Schnäppchen verbuchen! Die Deutsche Bahn gibt Schönes-Wochenende-Fahrkarten (weitere Informationen) heraus, dank denen Sie zusammen mit 4 anderen Personen entweder samstags oder sonntags (aber nur einen Tag lang) zwischen Mittenacht und drei Uhr morgens des nachfolgenden Tages auf dem gesamten Schienennetz der DB herumreisen können – für sagenhafte €42. Eine unglaublich günstige Gelegenheit, Deutschland zusammen mit Familie oder Freunden zu entdecken.

Auch in Großbritannien funktioniert das System der Frühbuchung bestens. Sehr billige Bahnkarten gibt es zum Beispiel zwischen London und Liverpool oder Manchester. Die Fahrt kostet normalerweise £75 oder noch mehr, aber wer sein Ticket frühzeitig kauft bezahlt für dieselbe Reise ab £12.50. In Großbritannien sind die Eisenbahnen in privater Hand und die Informationen über Tarife manchmal schwierig zu verstehen. Auf thetrainline.com können Sie finden, was Sie suchen.

Die zahlreichen sehr günstigen Flüge der Low-Cost-Fluggesellschaften sind vor allem auf internationalen Strecken eine Konkurrenz für die Eisenbahn. Es lohnt es sich hingegen immer, die Angebote der nationalen Bahnbetriebe zu prüfen. Zu Ende des Artikels haben wir für Sie eine Liste der Leistungsanbieter zusammengestellt.

Für die Umwelt ist reisen mit der Eisenbahn besser

Im Vergleich zu Autos und Flugzeugen sind Züge viel energieeffizienter. Auf kurzen Distanzen beträgt der CO2-Ausstoss von Flugzeugen ungefähr 0,24 kg CO2 pro Passagiermeile, auf längeren Strecken bis zu 0,18 kg CO2 pro Passagiermeile. Noch ineffizienter in Sachen Energiehaushalt sind kurze Flugreisen, zum Beispiel innerhalb von Europa. Dabei verbrauchen die Flugzeuge bereits beim Starten und danach beim Landen wieder sehr viel Energie. Die mythische aber heute stillgelegte Concorde brauchte zwei Tonnen Treibstoff… nur schon zum Rollen auf der Piste!

Durchschnittlich 0,16 kg CO2 pro Passagiermeile stoßen Untergrundbahnen und Pendlerzüge aus, 0,19 kg CO2 pro Passagiermeile sind die durchschnittlichen Werte von Langstreckenzügen.

Wer bereit dazu ist kann schöne Begegnungen machen

Der Film Before Sunrise von Richard Linklater beschreibt die Begegnung eines Amerikaners (Ethan Hawke) und einer Französin (Julie Delpy) auf einer Bahnfahrt durch Österreich. Die beiden sind sich bald einig, auszusteigen und in Wien zusammen eine Nacht zu verbringen. Auch zwei Folgen danach und beinahe 20 Jahre später sieht das Paar immer noch gut aus!

north-by-northwest-dining-car

Bestimmt haben Sie die unvergessliche Szene von Alfred Hitchcocks Film Der unsichtbare Dritte, noch im Kopf: Eva Marie Saint wird in einem Speisewagen am selben Tisch wie Cary Grant wegen dessen unwiderstehlichem Charme schwach…

Eine länger dauernde Bahnfahrt birgt einen hohen Sozialfaktor in sich. Im Speisewagen bietet das entspannte Umfeld Gelegenheit, mit fremden Menschen in Kontakt zu kommen. Aber auch ruhige Momente sind möglich: mit dem Kopfhörer isoliert man sich leicht und kann die Landschaft in Frieden genießen.

Waren Sie bereits einmal mit der Eisenbahn in Europa unterwegs? Was haben Sie dabei erlebt?

Europäische  Eisenbahn-Betreiber:

Belgien: www.belgianrail.be

Dänemark: www.dsb.dk

Deutschland: www.bahn.com

Eurostar: www.eurostar.com

Frankreich: www.sncf.com

Italien: www.trenitalia.com

Niederlande: www.ns.nl

Österreich: www.oebb.at

Portugal: www.cp.pt

Schweden: www.sj.se

Schweiz: www.sbb.ch

Spanien: www.renfe.com

Tschechische Republik: www.cd.cz

Print Friendly