Viel erleben, wenig zahlen: 10 Dinge, die man in Queenstown, Neuseeland, für unter 20 Neuseeland-Dollar unternehmen kann

Es heisst, die besten Dinge im Leben sind umsonst. Auch in Queenstown gibt es unendlich viel zu sehen und zu erleben, ohne dass man hierfür tief in die Tasche greifen muss.

ESL hat eine Liste an Unternehmungen und Ausflugszielen für Sie zusammengestellt, die erlebnisreiche Stunden versprechen und Sie dabei nicht mehr als 20 Neuseeland-Dollar kosten. Wir freuen uns natürlich, wenn Sie unsere Ideen durch persönliche Insider-Tipps ergänzen!

Mit dem Kajak die einsamen Buchten des Lake Wakapitu erkunden

glow worms

Foto: Neverunprepared

Kajaks gibt es bereits ab 15$ Euro pro Stunde zu mieten – eine tolle Möglichkeit, den wunderschönen Lake Wakapitu und seine zahlreichen Buchten zu erforschen.

Auf dem Queenstown Market am Samstagmorgen den traditionellen Jade-Schmuck der Maori (Greenstone) kaufen

Die Maori-Tradition besagt, dass Schmuck aus Greenstone mit jeder Generation, die er weiter gegeben wird, an Wert gewinnt. Ein ganz besonderes Souvenir also, mit dem Sie dann zuhause ihre eigene Tradition ins Leben rufen können. Im The Bead Shop gibt es ausserdem die Möglichkeit, selbst Schmuck herzustellen.

Für nur 5$ ein Kilo der berühmten Grünlippmuscheln kaufen

green lipped mussels

Foto: Naotake Murayama

Grünlippmuscheln sind eine neuseeländische Spezialität. In Queenstown kann man die Delikatesse besonders günstig kaufen. Auf welche Weise Sie die Meeresfrüchte zubereiten, bleibt Ihnen überlassen. Nutzen Sie das grosse Angebot und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Eine Nacht „in Paradise“ verbringen und den strahlenden Sternenhimmel geniessen

stars

Foto: John Lemieux

Etwa 40 Minuten von Queenstown entfernt, am hintersten Ende des Lake Wakapitu, liegt Paradise, ein nahezu unberührter Landstrich. Liebhaber der Herr-der- Ringe-Trilogie finden hier die Drehorte, die als Kulissen und Vorlagen für Lothlorien, Amon Hen, Orthanc und Isengard dienten. Unser Ausflug führt uns heute jedoch zu einem der ältesten Cottages der Gegend. Dort verbringen wir den Abend und erfreuen uns an dem faszinierenden Nachthimmel mit seinen Abertausenden funkelnden Sternen. Doch nicht nur am Himmelszelt glitzert und strahlt es – auch rund um sie herum sorgen Tausende von Glühwürmchen für ein einzigartiges Lichtspiel.

Für alle, die sich die Filmschauplätze der Herr-der-Ringe und der Hobbit-Trilogien näher anschauen möchten, gibt es vor Ort spezielle Film-Reiseführer.

Eine Runde Disc-Golf auf dem 18-Bahnen-Kurs im Queenstown Garden spielen

frisbee golf

Foto: Ed 37

Golf ist eine Sportart, die relativ schwer zu erlernen ist. Richtig gut zu spielen, ist dann noch einmal etwas ganz anderes. Im Vergleich dazu gilt Disc-Golf als sehr anfängerfreundlich. Im Queenstown Garden gibt es eine der weltweit grössten Disc-Golf-Anlagen – schauen Sie vorbei und versuchen Sie Ihr Glück!

Mehr Informationen erhalten Sie auf queenstowndiscgolf.co.nz.

Klippenspringen am Lake Wakatipu nahe der wunderschönen Sunshine Bay

Wakatipu

Foto: Wanderstruck

Einen Sprung von einem Felsen in den See gibt es ganz umsonst. Eine tolle Sache – natürlich nur, wenn Klippenspringen ihr Ding ist. Bitte denken Sie daran, sich vorab eingehend bei der Schule zu erkundigen, denn nicht alle Felsen eignen sich zum Klippenspringen!

Goldwaschen in Arrowtown

gold panning

Foto: Nick Ares

Der Goldrausch liegt hier zwar schon lange Zeit zurück, aber auch heute noch kann man in Arrowtown, der 150-jährigen ehemaligen Goldgräberstadt, sein Glück beim Goldwaschen versuchen. Über 60 historische Gebäude legen Zeugnis von der goldenen Vergangenheit des Städtchens ab. Auch das Lakes District Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert – hier erfahren Sie alles über die grossen Goldfunde und die spannende Geschichte der Stadt.

Im Zentrum von Queenstown preisgekrönte neuseeländische Weine und erlesene Tropfen aus der Region verkosten

Das Wine Tastes ist der perfekte Ort, um mehr über die köstlichen Weine vom anderen Ende der Welt zu erfahren. Über ein hochmodernes automatisches Verkostungssystem kann man über 80 unterschiedliche Weine probieren – getrunken werden sie dann selbstverständlich auch hier im Glas;). Besonders zu empfehlen: Pinot Noir und Pinot Gris.

Mehr Infos auf winetastes.co.nz.

Biken und Wandern in den Bergen

Rund um den See und in den Bergen gibt es zahlreiche Wege und Touren, die sich wunderbar zu Fuss oder mit dem Fahrrad erkunden lassen. Wandern Sie auf den Gipfel des Ben Lomond und geniessen Sie die herrliche Aussicht auf den Lake Wakapitu und die Südlichen Alpen. Oder ersteigen Sie den Bobs Peak, lassen sich dort vom einfach grossartigen Panorama begeistern und fahren Sie anschliessend mit der Skyline-Gondel zurück nach Queenstown.

Den Haka lernen (Tanz der Rugby-Mannschaft All Blacks)

Haka

Foto: Royal New Zealand Navy

Die All Blacks gehören seit mehreren Jahrzenten zu den absoluten Favoriten in der internationalen Rugby-Szene. Vor jedem ihrer Spiele tanzt die Mannschaft traditionellerweise den Haka, einen Ritualtanz der Maori, um die gegnerische Mannschaft einzuschüchtern. Lernen auch Sie den Haka und Ihnen ist ein beeindruckender Auftritt garantiert! Oder besuchen Sie ein Spiel des Wakatipu Rugby-Clubs auf dem Queenstown Recreation Ground.

Das waren also unsere Top-Ten-Empfehlungen. Zum Abschluss haben wir hier noch FÜNFZEHN weitere Tipps, wie Sie es sich für wenig Geld in und um Queenstown so richtig gut gehen lassen können:

  • Im Fergburger in der Shotover Street – ganz in der Nähe der Schule – einen der besten Burger der Welt essen oder sich in der Ferg Bakery nebenan mit süssen Leckereien oder frischem Brot verwöhnen.
  • Zur Kawarau-Brücke fahren – einer der ersten Brücken, von der Bungee-Jumping gemacht wurde – und dort die abenteuerlustigen Springer beobachten.
  • Sich im Remarkables Sweet Shop mit neuseeländischem Fudge und weiteren süssen Leckereien verwöhnen.
  • Das Unterwasser-Observatorium von Queenstown besuchen und dort Spannendes über die Unterwasserwelt des Wakatipu Lakes erfahren.
  • Sich auf den Wasserrutschen im Alpine Aqualand in Frankton vergnügen.
  • Sich im Vudu Café (Orlando Blooms Lieblingscafé während der Dreharbeiten zu „Der Hobbit“) eine Tasse Kaffee und einen der leckeren hausgemachten Kuchen gönnen.
  • Im Moke Lake oder im Lake Hayes schwimmen gehen.
  • Sich im Speights Ale House oder in der Cowboys Bar ein Speights Bier kaufen.
  • Sich im Patagonia Chocolats mit einer heissen Schokolade mit Chili oder mit einer der berühmten Eisspezialitäten verwöhnen.
  • Eine Grillparty am See organisieren.
  • Mit den Million Dollar Cruises eine Fahrt über den Lake Wakapitu unternehmen (mit Studentenermässigung).
  • Eislaufen im Queenstown Fun Centre (von Mai bis November).
  • Karaoke singen bei Pog Mahones.
  • Die Grusel-Attraktion Fear Factory Queenstown erleben.
  • Sich im Queenstown Event Sports Centre vergnügen (Besonderes Highlight: Die Kletterwand!).

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Blaise Barham vom Southern Lakes English College in Queenstown für seine wertvolle Mitarbeit an diesem Artikel bedanken.

Print Friendly