Was Sie in Dublin für weniger als €20 machen können

Suchen Sie einen vergleichbar energetischen und dynamischen Ort weltweit – Sie werden keinen finden, der Dublin das Wasser reichen kann! Die Republik Irland ist stolz auf ihre Hauptstadt, die an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten nicht zu übertreffen ist. Hier herrscht eine überschäumende Tätigkeit – mit einem unbestrittenen Hang zum Ausgleich durch kräftiges Durchatmen.

Wir haben unsere Freunde bei iStudy International Dublin für Tipps angefragt, die Ihnen einen möglichst kostengünstigen Aufenthalt in Dublin ermöglichen könnten. Hier raten sie, was man mit wenig Geld in Dublin tun  kann:

Guinness trinken und Austern essen

oysters

Foto: Masaaki Komori

Einer der bekanntesten Pubs in Dublin heißt Davy Byrnes Pub, liegt an der Duke Street und bietet eine Pinte Guinness und einen Teller Austern für gerademal €15. In der Stadt, die wegen ihren prachtvollen Pubs weltweit bekannt ist hebt sich dieser deutlich ab. James Joyce erwähnt ihn in seinem Buch Ulysse, in dem Leopold Bloom als Reisender im Pub absteigt, ein Sandwich mit Gorgonzola und Senf sowie ein Glas Burgunder bestellt und daran seine Freude hat. Dieses Angebot wird heute noch auf der Speisekarte aufgeführt! (davybyrnes.com)

Bewley’s Lunchtime Theater

Als wichtiger Bestandteil der kulturellen Geschichte Dublins ist das Bewley’s Café eine der bedeutendsten Attraktionen der irischen Hauptstadt. Es wurde 1927 eröffnet und ist unterdessen nicht mehr in der Hand der Gründerfamilie. Dies tut jedoch der Attraktivität des Theaters keinen Abbruch! Es wurde in vielen Songs, Theateraufführungen und Büchern erwähnt, wie zum Beispiel in James Joyces Buch Dubliners. Hier finden jeden Tag zur Mittagszeit im zweiten Stockwerk fast vertrauliche Theateraufführungen mit jungen Schauspielertalenten statt. Die unmittelbare Nähe zu den Schauspielern schafft eine einzigartige Stimmung: Ab 12.50 Uhr sind die Türen geöffnet. Die Theater Vorstellung ist gratis und ein Mittagessen kostet zwischen €8 und €12. (bewleyscafetheatre.com).

Jeanie Johnson

Mit vollem Bauch geht von Bewley’s zu Jeanie Johnson (am Custom House Quay), wo Sie bestimmt gegen aufkommende Schuldgefühle anzukämpfen haben. Denn Jeanie Johnson ist eine Nachbildung eines der berühmten famine ship, das heißt der Boote, mit denen sich in der sogenannten Kartoffel Hungersnot Tausende Dubliner auf eine gefährliche Reise in eine bessere Welt aufmachten. Die Nachbildung ist täuschend echt, im Bootsinnern erwartet Sie ein faszinierendes Museum und an der Uferpromenade stehen Bronze Statuen von Opfern der Hungersnot. Für Studenten kostet das Eintrittsticket € 7.50. (jeaniejohnston.ie)

Für €5 ein Fahrrad im Phoenix Park mieten

Der Phoenix Park wurde 1662 im Auftrag der Königs Charles II vom Vizekönig James Butler, Duke of Ormond angelegt und ist mit seinen 707 Hektaren europaweit der größte vollkommen eingezäunte städtische Erholungspark. Eichen, Eschen, Linden, Buchen, Sykomore und Rosskastanien, alles breitblättrige Gewächse, bedecken ungefähr 30% der Parkoberfläche.

1660 siedelte der Duke of Ormond im Park Damwild an. Von der ursprünglichen Herde leben noch ungefähr 400 im heutigen Park. Hier hat auch der Präsident der Republik Irland seinen Wohnsitz und der Zoo von Dublin befindet sich ebenfalls im Park. Auch Farmleigh, ein prachtvolles Schloss mit wunderschönen Gärten können Sie hier besuchen. Der Eintritt kostet €12.50. (phoenixparkbikehire.com)

Nach einem Kunstfilm ins Cobblestone gehen

cobblestone

Foto: William Murphy

Hier, im Lighthouse Cinema, Smithfield, sollten Sie sich auf keinen Fall für €7.50 einen Kunstfilm entgehen lassen! Das Kino ist sehr luxuriös ausgestattet und erlaubt den Besuchern, die für ungefähr €5 gekauften Biere oder Weine im Glas in die Vorstellung mitzunehmen. Nach diesem Verwöhnkino geht’s in den Cobblestone Pub. Hier hören Sie kostenlos irische Musik und trinken eine Pinte Guinness für € 4.80. (lighthousecinema.iecobblestonepub.ie)

Machen Sie eine  Skywalk Tour im Croke Park

Hier ist Mut angesagt! Der Skywalk im Croke Park braucht starke Nerven, denn Sie gehen 600 Meter weit und in 44 Meter Höhe über das Dach des Sportstadions. Die Aussicht auf Dublin ist naturgemäß spektakulär, Sie können sie auf einer der 5 Aussichtsplattformen bestaunen und dazu den Kommentar über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten via Kopfhörer bekommen. Die Tour kostet für Studenten €20. (skylinecrokepark.ie)

Ardgillan Castle

Ardgillan-Castle

Foto: Dirk Heitepriem

Nehmen Sie die ungefähr 30 Minuten Fahrt mit Zug oder Bus vom Zentrum Dublins bis Ardgillan Castle in Kauf und besuchen Sie dieses wunderschöne Landgut in seinem 194 Acre großen Park – Sie werden es nicht bereuen! Ganz in der Nähe liegt das Meer, welches Ihnen an einem sonnigen Nachmittag jodhaltige Frischluft ins Gesicht fächert. Ardgillan Castle wurde 1738 vomDean of Clonfert erstellt und beherbergt eine Bibliothek mit geheimem Zugang! Für nur €5.00 können Sie ein Ticket für das gesamte Landgut erstehen. (ardgillanskerries.com)

Ein Guinness und noch Vieles mehr!

guinness

Foto: Corey Harmon

Was wäre ein Besuch Dublins ohne eine Erfahrung über die Entstehung des berühmtesten aller Biere? Darum ist das Guinness Storehouse die wohl meistbesuchte Touristenattraktion der Stadt. Sie finden im historischen Gebäude eine faszinierende Mischung aus industrieller Tradition und zeitgenössischem Knowhow. Dublin ist sich der Bedeutung dieses Denkmals bewusst und bringt das altehrwürdige Haus ständig auf den neuesten Stand. Auf sieben Stockwerken wird die Geschichte des berühmten schwarzen Getränkes aufgezeichnet und für €13 können Sie nicht nur an der Tour teilnehmen sondern bekommen auch eine Pinte Guinness.  (guinness-storehouse.com)

Shirley Temple Bar

Möchten Sie mal was Anderes erleben? Die urkomische Show mit Drag Queens in der Shirley Temple Bar im The George an der George’s Street wäre dann das Richtige für Sie. Ob hetero, bi oder gay – hier macht man keinen Unterschied und hat viel Spaß an der Freude- und am Bingo spielen! Man ist hingegen nicht alleine, die Show ist sehr populär und füllt den Saal jede Nacht.

Los geht’s um 21 Uhr (Bingo) und gegen 22 Uhr beginnt die Show. Vor 22 Uhr bezahlen Sie keinen Eintritt, danach kostet er €5. Drinks sind für ungefähr €5 und €6 zu haben. (thegeorge.ie)

Das georgische Dublin wie ein Georgier entdecken

Dublin-Doors

Foto: Mikel Ortega

Ein Abstecher ins Dublin der georgischen Epoche gefällig? Oscar Wilde wohnte einst in diesem Viertel, in welchem die georgischen Gebäude eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Heute kann man mit einer 30minütigen Tour auf einem Pferdewagen die prachtvollen Plätze und die farbenfrohen Türen sehen und sich einen Eindruck der Stadt zu dieser Zeit verschaffen. Auf den alten Kanälen wurden einst Waren durch die ganze Stadt transportiert. Im Winter kann es sehr kalt werden, sorgen Sie für also warme Kleidung! Für eine Gruppe ab 4 Personen kostet die Tour €10 pro Person.

Die Traber mit ihren Wagen finden Sie auf keiner Webseite. Sie müssen den höchsten Punkt derGrafton Street erreichen, um die Pferde und ihre Fahrer zu erblicken. Ein junger Mann kann Ihnen im Zweifelsfall weiterhelfen. Die Wagenführer sind Ansässige mit einem starken, zum Teil fast unverständlichen irischen Akzent. Wenn Sie genau hinhören verstehen Sie vielleicht ein paar Worte. Feilschen Sie um den Fahrpreis – das ist hier Tradition!

So, das war’s. 10 fantastische Dinge in Dublin zu sehen, zu tun, zu essen und zu trinken – für weniger als €20.  Lust darauf? Dann sehen Sie bei unseren Englischkursen in Dublin nach.

Print Friendly