Warum Brighton immer fasziniert

Einige Orte in der Welt stehen für dort ausgeübte Aktivitäten. So denkt man bei Sydney an Surfen, bei Lyon an gutes Essen und bei Rio de Janeiro an den spektakulären Karneval. Und in Brighton? Dort lernt man Englisch!

Brighton liegt an der Südküste Englands und beherbergt neben 250’000 Einwohnern auch Tausende Sprachstudenten, die jedes Jahr die bestquotierten Sprachschulen des Landes bevölkern. Brighton behauptet sich seit dem Beginn der Sprachreisen Tradition zuoberst auf der Liste der beliebtesten Destinationen. Seit Jahrzehnten kehren die Studenten aus dieser englischen Stadt mit verbesserten Sprachkompetenzen und unvergesslichen Souvenirs nach Hause zurück.

Gibt es einen Grund für die Anziehung, welche Brighton seit jeher auf Englischlernende ausübt?

Der Strand von Brighton

Die Strandpromenade der Stadt ist gesäumt mit zahlreichen Geschäften, Galerien, Cafés, Bars und Restaurants. Doch das eigentliche Leben findet an warmen Tagen auf dem Kieselstrand statt, wo die Menschen sich entspannen, etwas lesen oder sich einfach nur von der Sonne streicheln lassen. Schwimmen im klaren Meerwasser ist ebenfalls angesagt.

Die Studenten der Sprachschulen drängen sich nach den Kursen an den Strand um neben einheimischen Universitätsstudenten und Arbeitern ihr Mittagsbrot zu verzehren. Am Abend ziehen Barbecue Partys am Strand die Leute an. Der Rauch steigt in Säulen zum Himmel auf – die Szenen im Abendrot sind filmreif! Zum Entsorgen der Einweg Grilleinrichtungen stehen spezifische Abfalleimer bereit.

Brighton-Beach-2

Foto: Richard Cottrell

Wenn die Sonne sich zeigt zieht der Strand Alle an: Einheimische und Besucher aus London. Touristen und Studenten treffen sich zum Nichtstun am Meer. Und das Fest ist auch nach Sonnenuntergang nicht zu Ende – ganz im Gegenteil! Bis zu später Stunde ist der Strand bevölkert und ein paar Nachtschwärmer stürzen aus den Night Clubs direkt in das dunkle Nass… was nicht immer und unbedingt zu empfehlen ist!

Wärmstens zu empfehlen sind hingegen die verschiedenen Sportarten, die hier ausgeübt werden können: Schwimmen, Standpaddeln, Kajak…

In England sind Sie nie mehr als 113 km vom nächsten Meeresstrand entfernt. Der Strand von Brighton ist der weitaus bekannteste aller Beaches und verleiht der Stadt einen einzigartigen Charme. Doch der Strand allein macht die Attraktivität Brightons nicht aus. Es ist die einzigartige Kombination aus eben diesem Strand und einer sehr interessanten Stadt, welche die Menschen hierher zieht. Traditionsgemäß ist Brighton eine Destination mit viel Unterhaltungswert.

Spaß haben in einer entspannten Stadt

Als die königliche Familie am Ende des 18. Jahrhunderts Gefallen an Brighton fand ging es mit der Stadt aufwärts. Die reichen Untertanen der britischen Krone kopierten mit viel Enthusiasmus die Kleider und Umgangsformen der Royals und ließen sich dort nieder, wo der König und seine Familie die Ferien verbrachten. Man erstellte in Brighton dem Meer entlang Paläste mit Terrassen nach französischem Muster, die heute noch das Bild der Stadt dominieren. Königin Victoria beschloss kurz nach ihrer Thronbesteigung, dass Brighton nicht standesgemäß genug war und sie verkaufte kurzerhand den wunderschönen Royal Pavilion. Ihr behagte das locker gelebte Leben in Brighton nicht.

In der Folge wurde Brighton immer mehr zur populären Destination und lockte Engländer und Leute aus dem Ausland an die hier einen idealen Urlaub verbringen konnten. Wenn man bedenkt, dass es in Brighton mehr Pubs als Jahrestage gibt versteht man, warum die Stadt bis heute für Spaß, Vergnügen und Entspannung steht!

Die Sprachstudenten nutzen diese idealen Bedingungen ebenfalls. Und die kreative Industrie erlebt in Brighton einen wahren Aufschwung.

Wer Shopping sucht findet hier sein Paradies. Sogar aus London strömen gestresste Großstädter an die nahe gelegene Südküste um in Ruhe einkaufen zu können. Schmuck, Kleider und Musik aber auch viele andere Kostbarkeiten finden sie in den Lanes und in North LaineVintage und moderne Artikel liegen neben Esswaren aus aller Welt, örtliche Landwirte verkaufen ihre Produkte an Ständen – kosten Sie den Apfelwein, Sie werden davon begeistert sein!

Brighton Carnival

Foto: Dominic Alves

In Brighton, der Hauptstadt der Gay Community Großbritanniens, findet im Juli das Pride Festival statt. Hier wird Toleranz groß geschrieben, was die aus allen Ecken der Welt anreisenden Besucher erfreut und begeistert. In London finden sich die Leute mit Flair für Finanzen, in Los Angeles treffen sich die angehenden Filmstars – und nach Brighton reisen Alle, die bei Entspannung, Genuss und action die Vollendung des Glücks finden.

Im Mai, vor dem Beginn der Sommersaison, bietet das Brighton Festival Theater, Film, Musik und viele andere Attraktionen, die von den früh anreisenden Sprachstudenten als Bereicherung Ihres Aufenthalts sehr geschätzt werden.

Vom Flughafen Gatwick kommt man bequem mit dem Zug in weniger als 30 Minuten nach Brighton, von Central London aus muss man mit gut 50 Minuten Fahrzeit rechnen. Wegen dem großen Zustrom an Sprachstudenten hat Brighton die Infrastruktur seiner Transportdienstleistungen gut ausgebaut, was Ihnen eine Ankunft unter besten Bedingungen garantiert.

Brighton ist eine Stadt für Studenten

Die Studenten der Sprachschulen sind beileibe nicht die Einzigen hier. Aus dem Ausland und aus ganz England kommen junge Menschen, um sich an den prestigeträchtigen Universitäten und an der Medizinischen Fakultät auszubilden. Viele von ihnen entscheiden sich, in der Stadt zu bleiben und hier ihre Karriere zu starten. Dank diesen jungen kreativen Berufstätigen findet man in Brighton einen Nährboden für liberales Denken und eine große Bereitschaft, die nachhaltige Entwicklung zu fördern. Als erste Stadt Großbritanniens hat Brighton einen grünen Abgeordneten ins Parlament gewählt. Damit ist selbstverständlich die von ihm gewählte politische Richtung und nicht die Person gemeint!

Brighton-ducks

Foto: Brightollie

Laut unserer Partnerschule ist Brighton dank der bedeutenden Anzahl Studenten eine sehr lebendige Stadt mit vielen Events und Partys. Die jungen Sprachlernenden aus aller Welt genießen das entspannte Ambiente sowie die Sicherheit und die zahlreichen Aktivitäten, die man gratis ausüben kann. Damit kommen auch weniger betuchte Studenten auf ihre Kosten.

Wer jedoch meint, die Stadt habe ihren ursprünglichen Charakter verloren liegt falsch.  Trotz internationalem Einfluss setzt man sich hier zum Nachmittagstee hin oder kauft eine Portion Fish & Chips zum Essen am Strand. Die Strandpromenade hat ihren traditionellen Charakter erhalten können und unweit von Brighton – in Saltdean oder Hastings zum Beispiel – sind Sie in einer anderen Welt, weit entfernt vom kosmopolitischen Touch der Studentenstadt am Meer. Die Erfahrung der Traditionen, die England und seine Bevölkerung prägen, liegt demnach in Reichweite und wird von den internationalen Studenten gerne genutzt.

Das sind die Gründe für die Beliebtheit Brightons, die seit Jahren anhält und nicht nachlässt. Auch der nächste Sommer wird in Brighton heiß – sind Sie dabei?

Mehr über Englischkurse in Brighton

Haben Sie in Brighton studiert? Teilen Sie uns hier Ihre Kommentare mit.

Print Friendly