Das können Sie für weniger als €20 in Lyon unternehmen

Insider wissen schon lange, dass diese Stadt in Frankreich Kultstatus erreicht hat. Ihren ausgezeichneten Ruf in Sachen Gastronomie und Lebensqualität können Sie bei einer Sprachreise und einem Französischkurs in Lyon selbst testen.

Wir haben für Sie 10 Dinge ausgewählt, dank denen Sie mit weniger als €20 denkwürdige Erlebnisse und fantastische Erfahrungen machen werden.

In den Bouchons essen wie Gott in Frankreich

bouchon

Foto: Guillaume Baviere

Lyon ist die unbestrittene Nummer Eins weltweit für schmackhaftes Essen: Sie sollten in dieser Stadt auf keinen Fall an den berühmten Bouchons vorbeigehen! In diesen kleinen traditionellen Restaurants erhalten Sie Mahlzeiten vom Feinsten. Im 17. und 18. Jahrhundert waren dieseBouchons bei den in der Stadt ansässigen Seidenarbeitern sehr beliebt. Heute sind sie als trendige Restaurants jeden Tag rammelvoll.

Kosten Sie die Quenelles – eine Art Fischknödel – und die Tablier du Sapeur, ein wunderbares lokales Fleischgericht!

Es lohnt sich besonders, die Angebote der Mittagsmenus mit ihrem ausgezeichneten Preis/Leistungsverhältnis zu nutzen. Machen Sie es sich danach für einen kleinen Mittagsschlaf am Flussufer bequem…

An der Schule gibt man Ihnen gerne Adressen von Bouchons an, doch Sie können die Restaurants auch auf eigene Faust entdecken und dabei Ihre Französischkenntnisse testen!

Sich von Museen bezaubern lassen

Die Stadt verfügt über eine große Auswahl an Museen, für deren Eintritt Sie viel weniger als €20 ausgeben müssen. Wir mögen die Folgenden ganz besonders:

Musée des Beaux-Arts, lohnt sich wegen seinen außergewöhnlichen Kollektionen (mba-lyon.fr).

Musée Miniatures & Cinéma beherbergt eine Miniaturausführung von Lyon und zahlreiche Filmkulissen, Trick Effekte und wundersame Kreaturen (museeminiatureetcinema.fr).

Das Institut Lumière zeigt die Anfänge der Filmkunst sowie Werke der Lumière Brüder auf (institut-lumiere.org).

Kaufen Sie sich für €21 eine Lyon City Card (lyon-france.com). Einen ganzen Tag lang können Sie damit kostenlos alle Museen besuchen, mit Booten auf dem Fluss einen Ausflug machen und alle öffentlichen Transportmittel nutzen. Wenn auch ihr Preis das vorgesehene Budget um €1 übersteigt – wer genau rechnet findet heraus, dass jede der vielen möglichen Aktivitäten dann gerademal €2 kostet!

Dank Wein den Wortschatz erweitern

wine-tasting

Foto: John Norton

Eine Weinverkostung drängt sich in Lyon auf. Die Stadt liegt zwischen den zwei renommierten Anbaugebieten des Beaujolais und der Côtes du Rhône und ihr Weinangebot ist dementsprechend gut. Ihr französischer Wortschatz wird dank köstlichem Wein umfangreicher und bildhafter und Ihre hohen Erwartungen können nicht enttäuscht werden.

Ein Glas kostet €5. Ihr Team bei der Schule ESL in Lyon gibt Ihnen gerne weitere Informationen.

Mit einem Fahrrad dem Fluss entlang fahren

In Lyon kann man an 340 Betriebsstationen insgesamt über 4’000 Fahrräder mieten. Sie bezahlen mit einer Kreditkarte und übernehmen das Fahrrad entweder für einen Tag oder eine Woche.

Die ersten 30 Minuten sind kostenlos, die nächste halbe Stunde kostet €1, die nachfolgende Stunde €2. Die Fahrräder können an jeder beliebigen Station wieder zurückgegeben werden. (velov.grandlyon.com)

Sogar sein eigenes Bier brauen liegt drin!

Wer drei Wochen oder noch länger in Lyon bleibt und Freunde mit derselben Vorliebe für den Gerstensaft gefunden hat kann an der ESL Schule sein eigenes Bier brauen! 10 Liter Bier, die zu viert weniger als €20 pro Person kosten, machen bestimmt viel Spaß! Entdecken Sie, wie in Lyon auch Liebhaber von Bier ihr Glück finden – und machen Sie sich auf die Suche nach einem Namen für Ihre Eigenkreationen. Die Kosten von €70 können durch vier geteilt werden.

Die Aussicht vom Fourvière-Hügel (mit oder ohne Hilfe der Standseilbahn)

Fourvière

Foto: Ana Rey

Wer gut zu Fuß ist scheut sich nicht, vom Flussufer im westlichen Teil der Innenstadt aus auf den steilen Fourvière-Hügel zu steigen und dort eine wunderschöne Aussicht auf Lyon zu genießen. Ganz zuoberst liegt der berühmte Dom von Notre Dame mit der Statue der Jungfrau Maria. Für weniger Sportliche gibt es die Option Standseilbahn, deren Fahrpreis ungefähr dem Preis eines durchschnittlichen Bus Tickets entspricht.

Die Lyoner Oper

Das ganze Jahr über bietet die Oper der Stadt wunderschöne Vorstelllungen für €13 oder ein wenig mehr. In den Sommermonaten hingegen finden am Abend wie auch über die Mittagszeit kostenlose Konzerte statt. Nur die Drinks in den Pausen werden Sie etwas kosten.. (opera-lyon.com)

Kochen wie Einheimische

learn-to-cook

Foto: Stewart Butterfield

Wer jeden Tag die Köstlichkeiten der lokalen Küche genießen kann verspürt vielleicht auch Lust, selbst einmal an den Herd zu stehen. Hier drängt sich der Küchenworkshop Atelier des Chefs auf, dank dem Sie für €17 während dreißig Minuten wie ein Franzose kochen lernen. Die Kurse heißen „Formule en-cas“ und erlauben es, ein Rezept zu kochen und das Ergebnis vor Ort zu essen.

Azur Afghan

Haben Sie Lust auf Exotisches? Als Abwechslung zur gutbürgerlichen französischen Küche empfiehlt unser Team in der ESL Schule in Lyon dieses Restaurant, wo Sie für wenig Geld authentische afghanische Speisen genießen können.

Ein Konzert im Auditorium anhören

Die fantastischen Konzerte im Auditorium sind eher teurer als €20, aber für Personen unter 26 sind die Preise weniger hoch. Zum Teil sind sie sogar gratis. (auditorium-lyon.com)

Lichterfest – Fête des Lumières

Fete-des-Lumieres

Foto: Fulvio

In Lyon finden das ganze Jahr über zahlreiche kleine Festivals statt. Das bekannteste – und größte – darunter ist als Fest der Lichter bekannt und wird alljährlich um den 8. Dezember abgehalten. Während vier Tagen und Nächten verwandelt sich die Innenstadt mit ihren Gebäuden und Monumenten in ein Meer von vielfarbigen Lichtern (siehe Foto). Die Tradition will, dass an alle Fenster brennende Kerzen gestellt werden.

Seinen Ursprung hat das Fest der Lichter im Ausdruck des Dankes an die Jungfrau Maria (die auf dem Fourvières Hügel über die Stadt blickt), welche angeblich die Stadt vor der Cholera bewahrt hat. Heute ist das Fest vor Allem eine Ode ans Licht.

Falls Sie beabsichtigen, das Fest in Lyon zu besuchen sollten Sie sich früh genug um die Buchung Ihrer Unterkunft kümmern.

Voilà – das ist eine Gourmet-Auswahl an Dingen, die man in der Gastronomie-Hauptstadt Frankreichs sehen, tun und essen sollte.  Haben wir etwas vergessen? Hinterlassen Sie uns in diesem Fall Ihren Kommentar.

Erfahren Sie hier mehr über Französischkurse in Lyon.

Danke an Veronique Gousseau für ihre Hilfe.

Print Friendly