Was kann man tun in Montreal für weniger als 20 $?

Montreal ist unter Studenten DER Geheimtipp. Die zahlreichen Festivals, die farbenfrohen Essstände, die trendigen Cafés, die wunderschönen Parks und sogar die Strände sind einige der tollen Dinge, die man in Montreal tun kann. Auf unserer Liste können Sie sich diese Möglichkeiten genauer ansehen. Besten Dank an Elisa von der Sprachschule EC Montreal Language School; sie hat uns beim Zusammenstellen geholfen.

 

1. Die Aussicht auf dem Mont-Royal genießen

Jede Stadt hat ihren kultigen Park. In Montreal ist es der Mont-Royal – eine grüne Oase im Herzen der Stadt, wo sich die Studenten gerne treffen. Der Park wurde übrigens von jenem Designer geschaffen, der auch den Central Park erstellt hat! Gehen Sie bis zum Chalet du Mont-Royal. Hier erwarten Sie eine große Terrasse, kostenlose Kunstausstellungen – und eine spektakuläre Aussicht!

 

2. Kosten Sie Kanadas berühmte Poutine

Das Nationalgericht Poutine ist eine herrlich fetthaltige Mischung aus Pommes und Käseflocken, überzogen mit einer braunen Soße. Es wäre unverantwortbar, Montreal zu verlassen, ohne eine der von La Banquise’s angebotenen 30 Varianten zu verkosten! Das farbenfrohe, klassische Restaurant wurde 1968 eröffnet und empfängt seine Besucher rund um die Uhr. Leute mit Bärenhunger sind im Le Gras Dur am richtigen Ort: jeden Mittwoch, von 17 bis 23 Uhr, können sie sich für 20 $ mit Poutine vollstopfen, und zwar unbeschränkt.

30298h

 

3. Fahrrad oder Kajak auf dem Kanal Lachine

Bauen Sie die Poutine-Pfunde mit aktivem Einsatz am bezaubernden Kanal Lachine ab! Bei Ma Bicyclette können Sie ein Fahrrad für 10 $ pro Stunde mieten, und bei H20 Adventures gibt es ein Kajak für 20 $ pro Stunde. Danach kaufen Sie sich im Atwater Market die Zutaten für ein Picknick am Kanalufer oder entscheiden sich für einen Cocktail auf der Canal Lounge, einem Boot mit Bar, und genießen dabei die wunderschöne Aussicht.

 

4. Entdecken Sie Montreals Kaffeekultur

 Es ist kein Geheimnis: Montreal ist voller umwerfender Cafés, wo alle Arten von koffeinhaltigen Getränken ausgeschenkt werden, die auch Sie vielleicht beim Lernen begleiten. Das italienische Café Olimpico serviert angeblich den stadtbesten Espresso. Ansonsten können Sie das Crew Collective & Café testen, das eher wie eine Kathedrale als ein Café aussieht. Hier brauchen Sie keine Instagram-Filter!

 

5. An den Strand

Weniger als eine Tasse Kaffee kostet der Zugang zu Clocktower Beach. Stecken Sie Ihre Füße in den Sand und stellen Sie sich vor, Sie seien in einem tropischen Paradies! Sonnenschirme, Liegestühle und eine Dunstmaschine zur Erfrischung… Sie werden Ihre neuen Freunde schnell überzeugen, hierher zu kommen.

11700h

 

6. Tam-Tams erleben!

 

Wann wird ein Montrealer um eine Antwort verlegen? Wenn Sie ihn fragen, was Tam-Tams sind! Der Name stammt von den Trommelkreisen, die im Mont-Royal-Park ihre Feste veranstalten. Viel Musik, ein Kunsthandwerkmarkt und ein großangelegtes Picknick gehören dazu. Jetzt wissen Sie, was Sie am Sonntag von Mai bis September tun können!

 

7. Die freitäglichen Essstände

Alle lieben diese Essstände! Das Festival First Fridays findet jeweils am ersten Freitag des Monats (von Mai bis Oktober) statt. Am Rand des Olympischen Parks bieten die besten Food Trucks von 16 bis 23 Uhr alle lokalen Spezialitäten und internationale Gerichte an. Freude am Essen und Musik vom DJ – das Ambiente ist entspannt und die Sonne macht mit!

31679h

 

8. Schlittschuhlaufen im Atrium

Ein absoluter Klassiker gehört zu den Dingen, die man in Montreal tun kann: man schnallt sich die Schlittschuhe an und geht aufs Eis. Im Herzen der Stadt, im Einkaufszentrum Atrium befindet sich eine riesengroße Eisbahn. Auch wenn Sie die Schlittschuhe, ein Schließfach und einen Helm (optional) mieten müssen, bleibt die Rechnung immer noch unter 20 $.

 

9. Chinatown

 Montreals kleiner Chinatown ist der Ort, wo man für wenig Geld gut essen kann. Bei Kalbi Korean BBQ bekommt man Zugang zu unbeschränktem koreanischen Barbecue oder Sushi, während im Jardin de Jade Poon Kai neben westlichen Gerichten auch ein Buffet mit traditionellen chinesischen Spezialitäten angeboten wird. Im Little Sheep Mongolian Hot Pot können Sie Ihre eigenen Zutaten (unlimitiert) in einer heißen Brühe kochen. Gehen Sie an der Kreuzung der Boulevards Saint-Laurent und René-Lévesque nicht am kultigen Chinatown-Tor vorbei, ohne ein Fot zu schießen!

04084h

 

10. Die Schönheit des botanischen Gartens

Wasserfälle, mit Seerosen bedeckte Seen, chinesische Pagoden, Schmetterlinge, ein Gewächshaus voller Kakteen, ein Rosengarten und ein tropischer Regenwald sind nur einige der Sehenswürdigkeiten der botanischen Gartens in Montreal. Ihre Studentenkarte gibt Ihnen hier Anrecht auf ein kostengünstiges Eintrittsticket.

 

Haben wir die Frage „Was kann man tun in Montreal?“ beantwortet? Und haben Sie vielleicht noch weitere Vorschläge? Dann teilen Sie uns diese bitte im Kommentarfeld mit!