Meine Erfahrung in Brighton mit ESL

Ich habe 4 Wochen in Brighton verbracht, und am Ende meines Aufenthalts habe ich das Diplom FIRST abgelegt.

Am 25. Juli 2016 bin ich in Hove, einem kleinen Ort in der Nähe von Brighton, angekommen.

 

Am Bahnhof erwarteten mich meine zwei Mitbewohnerinnen, um mich zu meiner Gastfamilie zu bringen. Chrissie, meine Gastmutter, hat mir sofort mein Zimmer und den Rest des Hauses gezeigt.

Nachdem ich den Nachmittag mit den zwei Mädchen verbracht hatte, gab es Abendessen mit der ganzen Familie: Chrissie, Simon und ihre zwei Kinder (wobei der Ältere nur am Wochenende nach Hause kam). Ich habe mich sofort mit allen sehr gut verstanden, besonders aber mit meiner Gastfamilie, die sich als sehr freundlich erwies.

Im Verlauf meines Aufenthalts hat die Familie alles getan, damit ich mich wohlfühlen konnte. Alle waren immer sehr freundlich und verfügbar und ermutigten mich, mehr Selbstbewusstsein im Sprechen der englischen Sprache zu entwickeln.

Ich hatte kein Problem mit meinen Mitbewohnerinnen, und ich war selten alleine zu Hause. Jeden Abend nahm ich das Abendessen mit der Familie ein!

Meine Gastfamilie war auch sehr flexibel, was die Zeitpläne anbetraf. Am ersten Tag gab mir Chrissie die Nummer Ihres Handys und sagte, im Falle einer Verspätung oder falls ich nicht zu Hause essen würde, sollte ich einfach anrufen. Sie gab mir ebenfalls den Hausschlüssel; ich war somit völlig unabhängig.

Das Haus war immer sauber und in Ordnung. Am Ende der Woche wurden die Zimmer gereinigt und die Bettwäsche ausgewechselt. Das Essen war von guter Qualität und selten vorgekocht. Am Morgen, zum Beispiel, gab es immer hausgemachtes frisches Brot! Die Schule lag nahe beim Bahnhof und wurde von den öffentlichen Verkehrsmitteln gut bedient.

 

Am ersten Schultag begleiteten mich meine Mitbewohnerinnen zu BSC. Bei meiner Ankunft hat mich das Personal willkommen geheißen und registriert. Ich habe meine Studentenkarte, die Liste der Lehrkräfte, meinen Stundenplan und mein Kursmaterial erhalten. Das Ziel des Kurses war die Vorbereitung auf das Examen der Stufe B2, mit Grammatik und Kommunikation am Morgen (von 9 bis 13 Uhr) und schriftliche Kurse am Nachmittag, zweimal pro Woche.

BSC_Brighton_Exterior_1

 

Ich wohnte 10 Gehminuten von der Schule entfernt. Diese lag in einem komfortablen High-Tech-Gebäude. Alle Lehrkräfte, die ich während meines Aufenthalts getroffen habe, waren sehr professionell, kompetent und freundlich – einige von ihnen haben uns sogar ihre E-Mail-Adresse gegeben. Das Personal der Schule war ebenfalls sehr verfügbar und immer bereit, uns bei Problemen in der Schule oder mit der Gastfamilie zu helfen.

Jede Woche organisierte die Schule zahlreiche Aktivitäten, die es den Studenten ermöglichten, sich kennenzulernen und die Stadt zu besuchen. Was die Kurse anbetrifft: die Vorbereitung auf das Examen war in allen Bereichen ausgezeichnet: Grammatik, Vokabeln, Kommunikation und schriftliche Übungen. Alle Studenten meiner Klasse haben das Examen bestanden und das Diplom erhalten!

Brighton ist eine ideale Stadt, wenn man unbekannte Orte entdecken und eine wunderbare Erfahrung machen möchte – ohne sich dabei in einer Großstadt wie London zu verlaufen! Es ist eine angenehme und lebendige Stadt, perfekt für Alle. An jeder Straßenecke gibt es etwas zu entdecken – von den windigen Sandstränden bis hin zu den berühmten „Lanes“ (Gässchen), die vollgepackt sind mit trendigen kleinen Boutiquen. Das einzige Problem, das ein Student in Brighton (oder in einer anderen englischen Stadt) haben könnte, ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass man volljährig sein muss, um in eine Bar zu kommen, die Alkohol ausschenkt.

 

Dank ESL habe ich 4 unvergessliche Wochen verbracht. Ich lernte neue Menschen kennen, habe ein fremdes Land und neue, sehr unterschiedliche Kulturen entdeckt – und das war sehr bereichernd, vor allem aus persönlicher Sicht. Ich rate diese Erfahrung allen an, die ein neues Abenteuer erleben und ihre Englischkenntnisse verbessern möchten. Zögern Sie nicht mehr, fahren Sie los!