Surfen mit australischem Akzent

Ich machte in Australien, in Surfers Paradise und Gold Coast, einen 2 ½-monatigen Sprachaufenthalt. Diese Reise war ganz einfach genial!

12540920_10205468438651054_6810651662694049811_n

Die Schule befindet sich in Southport (5-10 Minuten mit dem Tram von Surfers Paradise und den Strand entfernt). Das Ambiente war wirklich genial, die Lehrkräfte waren sehr nett und versuchten, uns beim Englischlernen Tag für Tag sehr effizient zu unterstützen. Ich habe übrigens auf der Stufe B1/B2 angefangen und bin mit einem C1 und der Note 7.5 beim IELTS Examen wieder abgereist!

Zuerst habe ich 4 Wochen bei einer Familie gewohnt. Es war ein Rentner-Ehepaar mit einem großen Haus, das die ausländischen Studenten nicht aus finanziellen Gründen beherbergte, sondern die daraus entstehende Abwechslung schätzte. Sie waren immer sehr zuvorkommend mit mir und die Dame machte meine Wäsche, sogar kostenlos. Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, doch als ich einmal nach Hause kam, lag meine Wäsche sauber und zusammengefaltet auf meinem Bett. In meinem Zimmer stand ein Doppelbett und ich hatte ein eigenes Badezimmer. Es gab auch ein Hallenschwimmbad, das wir Studenten immer benutzen konnten, wenn wir Lust hatten dazu. Das Essen war wirklich nicht schlecht, ich würde eher sagen, dass es jeden Tag gut war.

Nachher zog ich für 5 Wochen in eine der Wohngemeinschaften, die von der Schule angeboten wurden. Die Wohnungen sind gut ausgestattet und von angemessener Größe. In jeder Wohnung leben 4 Studenten, 2 pro Zimmer, mit einem Badezimmer pro Zimmer. Es gibt auch einen Aufenthaltsraum mit Fernseher. Die Wohnungen befinden sich in einem Gebäudekomplex mit drei Hochhäusern, in denen auch 2 Sporthallen, 3 Schwimmbäder, 2 Jacuzzi sowie eine Sauna und ein Hammam zugänglich sind. Das ist meiner Meinung nach ein unvergleichlicher Komfort.

Surfers Paradise ist in meinen Augen für einen Aufenthalt von 4-5 Monaten die ideale Stadt in Australien. Nicht so groß wie Sydney, wo ich auch war, und trotzdem findet man alles, was man braucht, um Spaß zu haben. In der Umgebung gibt es viel, das man gesehen haben muss, zum Beispiel Byron Bay, Brisbane, den Zoo, die Aquaparks und Freizeitparks, die wunderschönen Naturreservate und die Wasserfälle, bei denen man baden kann. Zum Surfen ist Gold Coast auch ideal, ich habe es dort während meines Aufenthalts oft gemacht und erinnere mich gerne daran. Jetzt gerade findet in Coolangatta (45 Minuten von Surfers Paradise entfernt) die Weltmeisterschaft im Surfen statt. Das ist der Beweis dafür, dass es hier qualitativ hochwertige Wellen gibt.

2

Allen Leuten, die nach Australien reisen empfehle ich, Geld und Zeit für das Reisen vorzusehen. Es ist ein wunderschönes Land und es wäre schade, ans andere Ende der Welt zu fliegen ohne nach Abschluss des Sprachkurses 3-4 Wochen für eine Reise zu planen.

Von Aurélien Bubloz

Was halten Sie davon?