Checkliste für Sprachreisen in die USA

Reisen Dezember 3, 2019

New York City, die kalifornische Küste, die Route 66, Las Vegas und so viel Cheeseburger, wie dein Herz begehrt… du hast schon immer von einer Sprachreise in die USA geträumt? Bevor du dich zu deinem Englisch Sprachabenteuer aufmachst, solltest du unbedingt einen Blick auf unsere Checkliste für Sprachreisen in die USA werfen, damit du auch bestens auf deine große Reise vorbereitet bist! USA, wir kommen…

Vor deiner Abreise in die USA

Das Wichtigste zuerst – auch wenn dies wohl der unromantischste Teil deiner Reise sein dürfte, müssen zunächst die Formalitäten erledigt werden. Die gute Nachricht: Wenn du aus der Schweiz oder der EU kommst (mit Ausnahme von Bulgarien, Kroatien, Zypern, Polen und Rumänien) reicht die Teilnahme am Viva Waiver Programm/ESTA aus, um 90 Tage durch die USA zu reisen. Doch Achtung: Stelle den Antrag nur über die offizielle .gov Website – dort kostet dieser nur 14 USD – und lass dich nicht durch betrügerische Websites in die Irre leiten! Wenn du aus Kanada kommst, kannst du sogar bis zu sechs Monaten in den USA bleiben.

Als nächstes solltest du prüfen, ob du über eine angemessene Reisekrankenversicherung verfügst, bevor du abreist. Gesundheitsleistungen sind in den USA sehr teuer, du brauchst also auf jeden Fall eine gültige Versicherung für deine Zeit dort. Du kannst online verschiedene Reiseversicherungsangebote prüfen oder deinen Sprachreiseanbieter kontaktieren und dort nach einer Empfehlung fragen.

Dann solltest du dir überlegen, wann genau du reisen möchtest! Wenn du dich nicht festlegen kannst, ist das auch kein Problem, denn eine Reise in die USA lohnt sich das ganze Jahr über. Wenn du warmes Wetter magst und gerne draußen bist, solltest du im Sommer reisen – dann kannst du deine Freizeit am Pool oder Strand verbringen und mit den Feierlichkeiten zum Vierten Juli einen typisch amerikanischen Feiertag mit Feuerwerk und Barbecue-Partys erleben. Wenn du beim Flug etwas sparen möchtest, solltest du bereits Anfang Juni abreisen, wenn noch nicht überall Schulferien sind und es noch günstigere Tickets gibt.

Wenn du dich aber auch gerne in einen kuscheligen Pullover und Schal hüllst, plane deine Sprachreise für die Monate Oktober bis Dezember – dann kannst du Halloween, Thanksgiving und Weihnachten in den USA feiern, ein ganz besonderes Erlebnis!

Was du für deine Sprachreise in die USA im Gepäck haben solltest

Wenn du nicht gerade eine Sprachreise nach Miami machst, kannst du auch in den USA mit vier Jahreszeiten rechnen – berücksichtige dies beim Kofferpacken! Damit du auch nichts vergisst, haben wir dir eine Liste mit den wichtigsten Dingen zusammengestellt!

Kleidung (allgemein)

  • 4 T-Shirts
  • 4 Langarmshirts
  • 2-3 Pullover oder Strickjacken zum Drüberziehen (die Klimaanlagen in den USA sind immer sehr kalt!)
  • 2-3 Jeans / Hosen
  • 2 schickere Outfits zum Ausgehen
  • 2-3 Outfits für Fitness/Sport
  • Eine leichte, wasserabweisende Jacke
  • 1 Paar Turnschuhe
  • 1 Paar Anzugschuhe bzw. High Heels zum Ausgehen
  • 7 Paar Socken (mindestens)
  • 7 Slips/Boxershorts (mindestens)
  • 4-5 BHs für Frauen, Unterhemden für Männer

Kleidung – Extras für Herbst, Winter und Frühjahr

  • Daunenjacke oder Wintermantel
  • Wollmütze
  • Schal
  • Warme Handschuhe

Kleidung – Extras für den Sommer

  • 4 Tanktops
  • 4 Röcke bzw. Shorts
  • 1 Paar Sandalen (Zehentrenner sind in den USA der Hit)
  • Badeanzug/-shorts (Denk daran, dass „oben ohne” in den USA verboten ist!)
  • Sonnenbrille

Nach deiner Ankunft in den USA

Du hast es geschafft! Wenn du in den USA angekommen bist, solltest du ein paar Dinge beachten, damit die nächste Zeit reibungslos verläuft.

Zunächst einmal verschaff dir einen Überblick über vorhandene Transportmöglichkeiten. Große Städte wie New York bieten ein großes öffentliches Verkehrsnetz mit U-Bahn, Bussen und Zügen, doch in weiten Teilen der USA ist ein Auto oft die einzige Option. Du kannst Apps wie Uber oder Lyft nutzen, um von A nach B zu kommen – eine tolle Möglichkeit, um gemeinsam mit Freunden zu fahren – oder prüfen, ob dein Führerschein auch in den USA gilt  und dir einen Mietwagen besorgen. Wenn du zu Fuß unterwegs bist, versichere dich, dass die Straße auch einen Bereich für Fußgänger vorsieht, bei vielen ist das nämlich nicht so!

Nun zum Thema Geld: Denk daran, dass du beim Einkaufen von Kleidung und Essen, aber auch beim Essengehen in Restaurants die Sales Tax – eine Steuer auf Waren und Dienstleistungen – berücksichtigen musst. Diese variiert von Bundesstaat zu Bundesstaat, wird aber immer an der Kasse bzw. beim Abkassieren festgesetzt. So wird ein Abendessen, das zunächst für 9,99 $ ausgeschrieben ist, auf jeden Fall mehr als 10 $ kosten.

Und wenn wir schon beim Essengehen sind: Vergiss auch das Trinkgeld nicht! Du solltest allen, die in der Dienstleistungsbranche arbeiten, folglich Servicekräften, Taxifahrern, Haar-Stylisten und weiteren ein Trinkgeld geben. Der Standard liegt hier bei 15 %-20 % der Gesamtrechnung (vor Steuern). Denk also immer daran, sonst wirst du am Ende noch aus deinem Lieblingsrestaurant verscheucht!

So, wir hoffen, dass du dich jetzt, nachdem du dir diese Checkliste für Sprachreisen in die USA gut durchgelesen hast, noch mehr darauf freuen kannst, in fantastischen Städten Englisch zu lernen, umgeben von atemberaubenden Nationalparks und freundlichen Locals. Jetzt geht’s ans Kofferpacken!

Unternimm eine Sprachreise in die USA!

Von Leah Ganse

Was halten Sie davon?