Entdecken Sie 10 versteckte Kleinode in Liverpool!

Reisen Juni 10, 2016

Liverpool ist eines der beliebtesten Reiseziele zum Lernen der englischen Sprache. Die Stadt ist voller geheimer Orte und Attraktionen, welche die meisten Sprachstudenten nicht kennen… Lassen Sie uns einige davon entdecken!

Old Dock Tours

Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in Liverpool mit einem ungewöhnlichen, geführten Besuch durch die Old Dock, dieser Teil des Hafens, der 2001 wieder freigelegt wurde, nachdem er seit 1826 begraben war. Dienstags und mittwochs bietet das Merseyside Maritime Museum geführte Rundgänge, die Sie nicht auslassen sollten, wenn Sie an Geschichte und Archäologie interessiert sind!

The People’s Republic im Museum von Liverpool

Eines sollten Sie in Liverpool unbedingt machen: in die spannende Geschichte der Stadt eintauchen. Entdecken Sie, was für einen Einwohner von Liverpool The People’s Republic bedeutet! Im Museum finden Sie auch Bereiche, die dem Erbe, der Kultur und der Gemeinschaft der Stadtbewohner gewidmet sind.

shutterstock_188515220

Bombed Out Church – Die ausgebombte Kirche

Die Ruinen von St Luke sind weit mehr als nur ein Mahnmal zur Erinnerung an den Liverpool Blitz die Bombardierungen in 1941. Die Kirche The Bombed Out Church ist eine fächerübergreifende künstlerische Einrichtung. Sie bietet ein Programm mit zahlreichen interessanten Ereignissen. Leider wurde sie von der Stadtverwaltung vorübergehend geschlossen, damit bedeutende Wiederherstellungsarbeiten ausgeführt werden können. Hoffen wir, dass die restaurierte Kirche in ihren Mauern ihr kulturelles und künstlerisches Erbe beibehalten kann!

 shutterstock_74184982

Global Scouse Day – Internationaler Tag des Akzents von Liverpool

In Liverpool ist jeder Tag ein guter Tag – doch wenn Sie die Stadt am 28. Februar besuchen, dürfen Sie den Global Scouse Day nicht verpassen! Seit ihrer Entstehung 2013 ist die kleine originelle Idee zu einer internationalen Initiative angewachsen, die von den Scousers (den Liverpoolern) auf der ganzen Welt sowie von über 100 Restaurants der Stadt aufgenommen wurde und mit einem Wettbewerb gekrönt wird, anhand dessen jeweils ein glücklicher Gewinner ermittelt wird.

Kernaghan Books

Diese exquisite Buchhandlung mit ihrem sehr intimen viktorianischen Ambiente befindet sich im Hof des ältesten Gebäudes im Zentrum von Liverpool, dem Bluecoat. In ihrem Innern entdecken Sie alte Möbel, viele mit ausgesuchter Literatur gefüllte Regale, alte schwarzweiße Fotos sowie Daguerreotypien.

shutterstock_402770542

Auf der Suche nach der Ex-Directory Bar

Lieben Sie Sarkasmus? Dann sollten Sie in der Contact-Sektion der Internetseite nachschauen – doch leider werden Sie nichts verstehen… Diese diskrete Cocktailbar liegt gut versteckt im Stadtzentrum, ins Innere geht’s durch eine rote Telefonkabine. Aber aufgepasst! Sie kommen erst rein, nachdem Sie die richtige Nummer gewählt haben… Die Telefonnummer finden Sie im Netz. Dann müssen Sie diese nur noch richtig eingeben! Viel Vergnügen!

shutterstock_59958718

The Kazimier Gardens

Der Club ist seit Neujahr 2016 geschlossen, doch der Garten ist immer noch in Betrieb. Erst kürzlich wurde er von den Liverpoolern als ihr Lieblings-boozer (Bistro) ausgezeichnet! Von der Straße aus sieht es aus wie ein Gefängnis – doch wenn man einmal drin ist kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus: gleich neben einem Parkplatz beherbergt dieser Garten eine Mischung aus natürlichem und urbanem Umfeld, einen gedeckten Kiosk, eine Dachterrasse mit Zwischengeschoss und eine Bar!

Besuchen Sie Another Place

Die meisten Studenten wissen nicht, wie man dorthin kommt oder was man von den Meisterstücken Gormleys erwarten kann. Steigen Sie am Bahnhof London Central in den Bus Nr. 53 oder nehmen Sie den Northern Train nach Blundellsands and Crosby. Gehen Sie dann zum Crosby Lakeside Adventure Centre. Nach einem schönen Spaziergang durch den Crosby Coastal Park haben Sie eine spektakuläre Aussicht auf die Bronzeskulpturen am Strand. Vergessen Sie auch nicht, im Adventure Centre einen kurzen Halt einzulegen, um etwas zu trinken oder eine der unzähligen dort angebotenen Aktivitäten zu nutzen.

shutterstock_4688593

…oder genehmigen Sie sich einen Drink im Some Place

Die Some Place Absinthe Bar ist eine gesellige und einladende Prohibition Bar. Ein schwaches grünes Licht markiert den Eingang. Schreiten Sie über den hölzernen Fußboden und tauchen Sie in das offensichtlich verfluchte Ambiente einer Bar ein, in der das Mischen der Cocktails einhergeht mit einer authentisch rituellen Zeremonie aus dem 19. Jahrhundert: Absinth wird ausgeschenkt! Die Grüne Fee oder ein anderes Getränk – Sie haben die Qual der Wahl!

Heiliges und Profanes in Alma de Cuba

Einen Katzensprung vom Some Place entfernt befindet sich das Alma de Cuba, im Innern der Kirche St Peter’s Catholic Church. Auch wenn Sie eigentlich keine Absicht haben, gut zu essen – an diesem Premium-Restaurant können Sie nicht einfach vorbeigehen. Es kombiniert heilige und profane Elemente, religiöse Ornamente und House-Musik: steigen Sie auf die Empore und erleben Sie die vibrierende Stimmung dieses Hauses: im Kirchenschiff unten tanzen und singen die Leute. Am Sonntag können Sie sich auf einen Brunch und das Live-Konzerts eines Gospelchors freuen.

shutterstock_210529606

 

Waren Sie schon einmal in Liverpool? Haben Sie während Ihres Aufenthalts noch andere versteckte Schätze ausfindig gemacht? Teilen Sie diese Informationen in der Rubrik „Kommentare“ und helfen Sie uns damit, die Beschreibung einer der spannendsten Städte Großbritanniens vollständiger zu gestalten!

Von Claudia Ferigo

Was halten Sie davon?