So schließt du Freundschaft mit den Locals auf deiner Sprachreise

Travel Dezember 17, 2019

Den Satz „Erst die Menschen machen einen Ort zu dem, was er ist“ hast du bestimmt schon einmal gehört. Wenn du eine Sprachreise unternimmst, wird dir sicher schnell klar, wieviel Wahrheit darin steckt. Du hast alles getan, was getan werden muss: sorgfältig geplant, dich auf die Reise gemacht und bist endlich an deinem Traumziel angekommen, und trotzdem fehlt etwas und du fühlst dich etwas einsam. Unsere Tipps dazu, wie man Freundschaften mit Locals knüpft können dir dabei helfen, gleichzeitig deine Sprachkenntnisse zu erweitern und neue tolle Leute kennenzulernen.

1. Sprich die lokale Sprache

Beim ersten Tipp, wie man am besten Freundschaften mit Einheimischen schließen kann, dreht sich alles um Kommunikation. Denn die einfache Wahrheit ist, dass du die lokale Sprache sprechen musst, um dich mit der lokalen Bevölkerung austauschen zu können. Doch keine Sorge! Um ein freundliches Gespräch zu führen, musst du diese nicht perfekt beherrschen! Versuche einfach, einige einfache Wörter und Redewendungen in der Zielsprache, wie „Hallo“, „Danke“, „Wie geht es dir?“, „Ich spreche noch nicht so gut [hier die entsprechende Sprache einfügen], lerne es aber gerade” etc.) parat zu haben, um in Kontakt mit den Locals zu kommen. Wenn deine Sprachkenntnisse bisher wirklich sehr rudimentär sind, melde dich für die Zeit deines Auslandsaufenthaltes für einen Sprachkurs an, um deine Fähigkeiten auszubauen.

2. Melde dich für ein Tandem an

Du suchst nach der perfekten Möglichkeit, deine Sprachkenntnisse im persönlichen Austausch zu trainieren? Dann melde dich für ein Tandem an und verbinde das Sprachenlernen gleich damit, Freundschaften mit Einheimischen zu knüpfen. Dieses Lernformat ist meist sehr locker gestaltet und besteht hauptsächlich aus reiner Konversation. Bei der klassischen Tandem-Variante wird jeweils eine Hälfte des Treffens in der einen und die zweite Hälfte in der anderen Sprache gesprochen. Wo man solche Angebote findet? Die schwarzen Bretter an Universitäten sind immer eine gute Anlaufstelle. Du kannst aber auch nach entsprechenden Facebook Gruppen Ausschau halten oder online nach Sprachaustauschprogrammen in deiner Region suchen. Tandems sind eine tolle Möglichkeit, deine Sprachkenntnisse zu erweitern und dabei mit Einheimischen in Kontakt zu kommen.

3. Werde Mitglied in einem Club oder Verein

Eine weitere erfolgversprechende Möglichkeit, Freundschaften mit Locals zu knüpfen, besteht darin, auch im Ausland deinen Hobbys nachzugehen. Du läufst gerne? Dann melde dich für regelmäßige Lauftreffs an und halte dich zusammen mit anderen Laufbegeisterten fit. Du bist ein Bücherwurm? Dann halte in den Buchläden oder Bibliotheken vor Ort Ausschau nach Buchclubs, denen du dich anschließen könntest. Ob du nun eine besondere Leidenschaft für Stricken, Surfen, Fotografieren oder Kochen hast: Vor Ort findest du sicher eine Gruppe Gleichgesinnter, die dich mit offenen Armen empfängt. Wenn du Probleme hast, passende Leute zu finden, versuche dein Glück auf Meetup oder gründe einfach deine eigene Gruppe!

4. Volontariate in der lokalen Community 

Wenn du ein sozialbewusster Mensch bist, der gerne etwas zurückgeben möchte, sind auch Volontariate eine fantastische Möglichkeit, Freundschaften mit Locals zu knüpfen. Es gibt Volontariate in den Bereichen Kinderbetreuung, Betreuung älterer Personen, Mitarbeit im Tierheim; Unterstützung lokaler Essensausgaben oder von Obdachlosenunterkünften. Mit einem Volontariat gibst du nicht nur etwas an die lokale Bevölkerung zurück und kannst deine Sprachkenntnisse einsetzen, sondern triffst auch auf Einheimische, die ähnlich sozial denken wie du. Gibt es einen besseren Ort, um neue Freunde zu finden?

5. Besuche lokale Bars & Cafés

Dieser Tipp ist besonders hilfreich, wenn du in Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung kommen möchtest. Auch, wenn es zunächst reizvoll erscheinen mag, in einen Pub zu gehen, wo sich viele Expats aufhalten, dein Lieblingssport gezeigt wird und du dich in deiner Muttersprache mit dem Barkeeper unterhalten kannst: Genau das solltest du vermeiden, wenn du dich wirklich in die lokale Gemeinschaft integrieren möchtest. Meide alle touristischen Orte und mach dich eher auf die Suche nach lokalen Hotspots, um ins Gespräch mit Locals zu kommen. Wenn du immer an dieselben Orte gehst (zum Beispiel deinen morgendlichen Kaffee immer in der gleichen Bar trinkst), wirst du so etwas wie ein Stammgast und lernst mit der Zeit Einheimische kennen, die eine ähnliche Routine haben wie du.

6. Such dir einen Teilzeitjob

Du würdest dir während deiner Sprachreise gerne etwas Taschengeld dazuverdienen? Wenn du dich für die Zeit im Ausland dazu entscheidest, einen Teilzeitjob anzunehmen, ist dies ein weiterer Garant, um in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung zu kommen. Coffeeshops, Restaurants, Buchläden und kleinere Geschäfte sind besonders empfehlenswert, denn hier arbeiten meist viele junge Leute, unter denen du schnell Freunde findest.

7. Besorg dir ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft

Widersteh der Versuchung, mit Studenten oder anderen Leuten zusammenzuwohnen, die deine Sprache sprechen, sondern entscheide dich für eine Wohngemeinschaft mit Einheimischen! Auf diese Weise kommst du nicht umhin, die neue Sprache auch in den eigenen vier Wänden zu sprechen. Außerdem stellen deine Mitbewohner dich auch gerne ihren Freunden vor – eine weitere tolle Gelegenheit, Freundschaften zu knüpfen!Wenn du Sorge hast, du könntest dich während deiner Zeit im Ausland einsam fühlen oder nur von Landsleuten umgeben sein, befolge einfach diese Tipps, wie man Freundschaften mit Locals knüpft und finde im Nu Freunde fürs Leben!

Mach eine Sprachreise ins Ausland & finde neue beste Freunde

Von Leah Ganse

Was halten Sie davon?