Was gibt es 2015 Neues in London?

Reisen April 29, 2015

In einer Großstadt wie London geschieht immer wieder etwas Neues und Spannendes. Wenn Sie sich 2015 in der Großbritanniens Hauptstadt befinden sollten Sie dies nicht verpassen:

Sky Garden an der 20 Fenchurch Street

shutterstock_183194417 copy

Die Skyline von London ist in den letzten Jahren nach oben gewachsen. 20 Fenchurch Street (auch „Walkie Talkie“ genannt) ist der neueste Wolkenkratzer. Als er sich noch im Bau befand machte das Gebäude Schlagzeilen, weil es die in der Nähe abgestellten Autos zum Schmelzen brachte. Seine kurvenförmige Fassade verleiht der Sonne eine extrem hohe Strahlenintensität.

Die höchsten Stockwerke wurden zum „Sky Garden“ mit einem unglaublichen Ausblick über die Dächer von London. Der Zugang ist kostenlos, doch Sie müssen im voraus Online reservieren.

U-Bahn rund um die Uhr

shutterstock_161537417 copy

Ab den ersten Morgenstunden am Samstag dem 12. September 2015 werden viele der U-Bahnlinien in London freitags und samstags rund um die Uhr fahren. Was bedeutet, dass es einfacher und günstiger denn je ist, nach einer Nacht im Zentrum von London nach Hause zurückzukehren!

Der erweiterte Dienst wurde im Hinblick auf die dann stattfindende Rugby-Weltmeisterschaft erstellt.

Newport Street Gallery

Newsport Street Gallery

Der britische Künstler Damien Hirst besitzt eine beeindruckende private Kunstsammlung. In den vergangenen drei Jahren hat er viel Zeit damit verbracht, eine Galerie aufzubauen, in dem er diese Werke ausstellen kann. Werke von Francis Bacon, Banksy, Tracey Emin, Jeff Koons, Sarah Lucas, Pablo Picasso, Richard Prince, Haim Steinbach und Gavin Turk werden zu sehen sein, aber auch Artefakte und naturgeschichtliche Exemplare, Tierpräparationen und anatomische Modelle.

Die Galerie befindet sich an der Newport Street in Vauxhall (im Süden von London). Sie wird noch dieses Jahr eröffnet und der Eintritt wird kostenlos sein.

 

Eulen- & Katzenbars

Als vor einiger Zeit in London eine „Eulenbar“ angekündigt wurde spielte das Internet verrückt. Viele Leute waren entsetzt darüber, dass wilde Tiere als Unterhaltung angeboten würden und 30.000 Personen unterschrieben eine Petition, die das Vorhaben als grausam bezeichnete.

shutterstock_118674643 copy

Doch dies konnte mehr als 81.000 Menschen nicht davon abhalten, Tickets zu kaufen!

Schließlich wurden die ursprünglich alkoholisch vorgesehenen Getränke durch Smoothies ersetzt und alle Gewinne an eine Eulen-Hilfsorganisation überwiesen. Nach dem großen Erfolg des Auftaktevents ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass in den nächsten Monaten dieses Jahres einige Eulen zurück in London sein werden. Hier ist die Webseite.

Falls Sie es vorziehen: es gibt in der Nähe ein Katzen-Café, das sehr erfolgreich und beliebt ist.

Die Welt wird Pop

Ab Mitte September beherbergt das Tate Modern am südlichen Ufer der Themse eine bedeutende Ausstellung globaler Pop Art. Die Ausstellung erzählt die Geschichte der kultigen Bewegung mit Ursprung in den Sechzigerjahren.

Pop-Up Vintage Fairs

shutterstock_192438119 copy

Auf den Londoner Märkten kann man die besten Schnäppchen machen. Am dritten Samstag jeden Monats findet am Old Spitalfields Market der Pop-Up Vintage Fair Flohmarkt statt. Die Verkäufer bieten eine große Auswahl an Kleidern für Damen und Herren an – Designerklamotten zu erschwinglichen Preisen – sowie ein erstaunliches Angebot an altem Schmuck, Modeaccessoires, Kurzwaren, Retro Möbeln, Haushaltsartikeln, alten Posters und antiken Karten, Sammlerstücken und vielem mehr.

Etwas, das in Kürze für immer verschwinden wird…

Editorial-use_shutterstock_58800877 copy

London boomt – und als Folge davon werden einige der traditionellen Aspekte der Stadt im Zuge der Rentabilitätsoptimierung verschwinden. Denmark Street in Soho gehört zu diesen Orten. Nahezu das gesamte 20. Jahrhundert hindurch war die Straße Zentrum der Londoner Musikszene; sie beherbergte Plattenfirmen, Veranstaltungsorte für Live-Musik und ausgezeichnete Musikgeschäfte, die sich in der kleinen Straße, unweit von der U-Bahnstation Tottenham Court Road aneinanderreihten.

Das Musikgeschäft hat sich nun in größere Büros nach West London oder sogar in Außenviertel der Stadt hinaus verlagert. Zum Glück sind die Musikgeschäfte immer noch hier – aber wahrscheinlich auch nicht mehr für lange Zeit, denn das Viertel soll als Nächstes saniert werden. Genießen Sie also ein bisschen Alt-London, solange Sie noch die Gelegenheit dazu haben!

Hier erfahren Sie mehr über unsere Englischkurse in London

Bildnachweis: Aaron Webber (CC BY 2.0), Aija Lehtonen / Shutterstock

Von Alex Hammond

Was halten Sie davon?