Mehr reisen, weniger einpacken

Reisen Juli 6, 2016

Wenn es ums Kofferpacken geht kann man die Menschen in zwei Gruppen einteilen: es gibt Jene, die nur das Notwendigste mitnehmen und Andere, die den Koffer vollstopfen – „man weiß ja nie…“.

Wenn Sie wie ich ein Organisationsfreak sind, müssten Sie diesen Text eigentlich gar nicht lesen. Wenn Sie jedoch eher etwas chaotisch veranlagt sind finden Sie hier nützliche Tipps zum Kofferpacken, bevor Sie eine Sprachreise ins Ausland unternehmen.

Befolgen Sie beim Packen Ihres Koffers diese einfachen Regeln. Ihr Aufenthalt im Ausland wird dadurch viel einfacher!

shutterstock_372710680

 

  1. Wenig Gewicht

Leicht gesagt, nicht wahr? Entschließen Sie sich zuerst entweder für einen Rucksack oder einen Koffer. Ich persönlich reise immer mit einem Rucksack. Auch wenn Sie ein ganzes Jahr im Ausland verbringen, sollten Sie nie mehr Kleider mitnehmen als jene, die Sie für eine Woche zu Hause brauchen würden. An Ihrem Reiseziel haben Sie Zugang zu Waschmaschinen, nehmen Sie also nicht Kleider für jeden einzelnen Tag Ihrer Reise mit! Legen Sie zum Anfang alle Kleider, die Sie mitnehmen möchten, auf dem Bett oder dem Fußboden aus. Dann räumen Sie einen Drittel in den Schrank zurück. Glauben Sie mir – das hätten Sie nie benutzt!

Dann sollten Sie das Klima Ihres Reiseziels in Betracht ziehen. Wenn Sie im Sommer nach Malta fahren, sieht Ihr Koffer bestimmt anders aus als der einer Person, die zum Skifahren nach Kanada reist. Glauben Sie felsenfest an das Schichtenprinzip in Sachen Kleider: eine Schicht hält Ihren Körper trocken, die zweite Schicht vermittelt Wärme und die dritte Schicht schützt Sie vor den Elementen. Stellen Sie Ihre Garderobe im Voraus zusammen, das hilft Ihnen, jene Kleider mitzunehmen, die Sie bestimmt tragen werden.

Und vergessen Sie alle „ich nimm das mal mit, falls ich gut angezogen sein muss…“ und „das nehme ich mit, falls uns ein Wirbelsturm überrascht…“ – das ist zwar hart, aber das muss umgesetzt werden.

PACKEN SIE NUR EIN, WAS SIE BRAUCHEN.

 

  1. Intelligente Methode

Haben Sie schon mal Tetris gespielt? Rucksack packen ist genau dasselbe: lassen Sie die Kleider dorthin fallen, wo sie hinpassen. Hier kommt ein Profibeispiel:

 

  1. Flughafentricks

Wenn Sie am Flughafen Ihr Gepäck öffnen müssen, dann geschieht ist das zu Ihrer Sicherheit – ärgern Sie sich also nicht. Vermeiden Sie die Verzweiflung und das nervöse Einpacken der Kleider, während Sie Angst haben, den Flug zu verpassen, indem Sie Folgendes beachten:

 

  • Basisregel: Nichts einpacken, das in Flugzeugen nicht erlaubt ist. Mit Scheren oder gewissen Esswaren verlieren Sie nur Zeit.
  • Holen Sie Ihre flüssigen Kosmetika aus dem Gepäck und halten Sie diese in einer Plastiktasche bereit. Um Missgeschicke zu vermeiden, können Sie die kleinen Flaschen auch mit einer Folie überziehen.
  • Packen Sie Ihren Laptop oder andere elektronische Geräte in eine Tasche, aus der Sie sie schnell herausziehen können.
  • Tragen Sie Schuhe, die Sie schnell aus- und wieder anziehen können. Legen Sie Ihre schicken Schuhe in den Koffer.
  • Wenn Sie zu den Menschen gehören, die am Flughafen immer wieder angehalten werden (das kann ich Ihnen nachfühlen) gibt es für Sie ein ultimatives Manöver: packen Sie Ihre Sachen in einen Plastikbeutel mit Reisverschluss! Dann können Sie Ihre Sachen einzeln rausnehmen und wieder bequem wegräumen.

shutterstock_382679224

 

Es gibt viele weitere nützliche Tipps für cleveres Packen vor einer Sprachreise. Welche können Sie uns mitteilen?

Von Xisela Maneiro

Was halten Sie davon?