Wie deine Sprachreise garantiert zum Abenteuer wird

Reisen August 29, 2019

Quelle: iStock wundervisuals

#machesunvergesslich

Ob nach Großbritannien, Spanien oder Kanada, eine Sprachreise ist immer ein aufregendes Erlebnis. Man lernt ein neues Land, eine neue Kultur und neue Leute kennen und wird nebenbei auch noch zum Sprachgenie! Doch ein solches Abenteuer will gut vorbereitet sein. Unzählige Fragen schwirren einem durch den Kopf, die man am liebsten alle gleichzeitig angehen will: Wo werde ich wohnen? Muss ich ein Visum beantragen? Wie lerne ich neue Leute kennen? Was muss ich alles einpacken?

Gerade die Wochen vor der Abreise sind häufig sehr stressig und die To-Do-Liste wird immer länger. Dabei schaffen es einige wichtige Dinge manchmal nicht auf die Liste und gehen im Stress der Vorbereitungen unter. Hast du dich zum Beispiel gefragt, ob du für dein Zielland alle relevanten Reiseimpfungen hast und ob dein Impfpass auf dem aktuellsten Stand ist?

Die richtige Checkliste

Ganz egal, ob es nach Malta oder in die USA geht – jede (Sprach-)Reise lässt sich am besten bei guter Gesundheit genießen. Ein Gesundheitscheck und eine Impfberatung bei deinem Hausarzt oder Reisemediziner gehören daher zum Pflichtprogramm vor dem Aufbruch ins große Abenteuer. So wird deine Reise wirklich unvergesslich.

Mach deine Sprachreise unvergesslich

Für unvergessliche Momente beim Reisen gibt es keine Ausreden – ebenso wenig für den rechtzeitigen Gesundheitscheck und vollständige Reiseimpfungen. Meist ist der Aufwand dafür sehr gering. Ein bis zwei Arztbesuche reichen oftmals, damit du dich geschützt und gut vorbereitet ins Abenteuer stürzen kannst. Zudem werden Reiseimpfungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen sind, i.d.R. von den Krankenkassen erstattet.

Impfungen können bei jedem Arzt durchgeführt werden. Reise- und Tropenmediziner sind vor allem auf die Beratung von Reisenden spezialisiert. Die Impfberatung sollte so früh wie möglich vor Beginn der Reise erfolgen. Der Arzt stellt dabei Fragen zu Reiseziel, Reisezeit und Art der Reise, um so den bestmöglichen Schutz für dich zu ermitteln. Gerade bei Reisen innerhalb Europas wird die Wichtigkeit eines Arztbesuchs häufig unterschätzt. Gesundheitsgefährliche Erreger kommen aber nicht nur in exotischen Ländern vor, sondern zum Beispiel auch in der Mittelmeerregion. Daher ist eine Impfberatung vor jedem Reiseantritt zu empfehlen.

Quelle: iStock zeljkosantrac 

Meningokokken-Impfungen nicht vergessen!

Auf einer Sprachreise teilt man nicht nur die besonders schönen Momente und Erlebnisse miteinander, sondern auch Bakterien, wie zum Beispiel Meningokokken. Diese Erreger können zu lebensbedrohlichen Krankheiten wie Hirnhautentzündungen (Meningitis) und/oder Blutvergiftungen (Sepsis) führen.

Viele Reisende denken bei der Vorbereitung eher an bekanntere Reiseimpfungen, beispielsweise gegen Hepatitis und Tollwut. Aber auch gegen Meningokokken steht ein Impfschutz zur Verfügung, der für dich relevant sein könnte. Dein Arzt oder Reisemediziner berät dich dazu gerne.

Worauf wartest du also: Mach deinen Termin für die Reiseberatung und auf ins nächste Abenteuer!

Welche Impfung brauche ich?

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Pfizer Deutschland entstanden.

Starte in dein Sprachreise-Abenteuer!


  1. Fußnote 1: https://tropeninstitut.de/reisetipps/tipps-zur-reisevorbereitung/reiseapotheke
  2. Fußnote 2: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Meningokokken.html, abgerufen am 01.08.2019
  3. Fußnote 3: https://www.crm.de/laender/laender.asp?Domain=CRM&Sprache=de&Bereich=laender&Klientel=laie&Auspraegung=kurz&HTMLfragmente=no&Auswahl=A-Z
  4. Fußnote 4: https://www.esl.de/de/sprachreisen/unsere-beliebtesten-reiseziele.htm
Von Pfizer Deutschland

Was halten Sie davon?