Die Folgen des Brexit für Sprachreisen nach Großbritannien

Sprachen lernen Oktober 16, 2018

Das Wort Brexit haben Sie bestimmt schon häufiger gehört, als Sie zählen können, denn das Thema wurde in den letzten beiden Jahren ja in den Medien quasi rauf- und runterbesprochen. Brexit ist ein Wortspiel aus „Britain“ und „exit“ und bezeichnet den bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU. Wie wirkt sich dieser nun auf Ihre Pläne aus, eine Sprachreise nach GB zu unternehmen? Wir haben einige Informationen über die Folgen des Brexit für Sprachreisen nach Großbritannien für Sie zusammengefasst, können Sie aber schon jetzt beruhigen, denn Sie müssen sich absolut keine Sorgen machen!

 

Brexit-Timeline

Bei einem Referendum am 23. Juni 2016 hat sich die britische Bevölkerung mit einer knappen Mehrheit von 51,9 % gegenüber 48,1 % für den Austritt Großbritanniens aus der EU entschieden. Wenn dieser Artikel erscheint, ist Großbritannien noch Teil der EU, denn rechtskräftig soll der Austritt erst am 29. März 2019 werden. Nach diesem Datum folgt eine Übergangsphase, die bis Ende 2020 dauern wird.

 

Wie wirkt sich der Brexit auf die Kosten meiner Sprachreise aus?

Die kurze Antwort lautet: Der Brexit wird sich nicht negativ auf die Kosten Ihrer Sprachreise auswirken. Ob Sie nun vor oder nach dem offiziellen EU-Austritt nach Großbritannien reisen: Sie müssen immer Ihre lokale Währung in britische Pfund umtauschen. Da das britische Pfund nach dem Referendum gegenüber anderen Währungen (Euro, Schweizer Franken etc.) an Wert verloren hat, bekommen Sie jetzt sogar noch mehr für Ihr Geld als früher!

 

Benötige ich einen Reisepass für eine Sprachreise nach Großbritannien?

Hier hängt die Antwort davon ob, für wann Sie die Reise geplant haben. Für EU-Bürger reicht ein Personalausweis für die Einreise nach Großbritannien derzeit noch aus. Nach dem Ausstiegsdatum werden jedoch auch diese einen Reisepass benötigen, allerdings wahrscheinlich erst nach der Übergangsphase. Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen, kümmern Sie sich um einen gültigen Reisepass und nehmen Sie diesen für den Fall der Fälle einfach mit!

 

Benötige ich ein Visum für eine Sprachreise nach Großbritannien?

Auch bei dieser Frage kommt es darauf an, ob Sie die Sprachreise vor oder nach dem EU-Austritt bzw. der Übergangsphase planen. Derzeit benötigen EU-Bürger kein Visum für eine Englisch-Sprachreise nach Großbritannien. Künftig könnte das allerdings anders aussehen: Mit dem Kurzzeit-Visum können Sie im Rahmen Ihrer Sprachreise bis zu 11 Monaten im Ausland bleiben. Dieses können Sie mit Unterstützung Ihrer Sprachreiseagentur problemlos beantragen. Die Visumsfrage ist also auch alles andere als ein Grund für schlaflose Nächte!

 

Werde ich mich als ausländischer Student auch nach dem Brexit noch in Großbritannien wohlfühlen?

Dies ist vermutlich die Frage, die Sie im Hinblick auf Ihre Sprachreise am meisten beschäftigt, wenn Sie an die Welt nach dem Brexit denken. Doch auch hier können Sie ganz beruhigt sein, denn wir haben nur gute Neuigkeiten für Sie: Nur wenige Monate nach dem Referendum hat der britische Universitätsverband Universities UK die britische Bevölkerung im Rahmen einer Meinungsumfrage genau zu diesem Thema befragt. Hier einige der Ergebnisse:

 

  • 75 % der Befragten wünschen sich, dass die Zahl der ausländischen Studenten in GB gleichbleibt oder steigt.
  • 81 % gaben an, dass ausländische Studenten eine positive Wirkung auf die Städte und Wirtschaften haben, die diese für ihren Aufenthalt wählen.
  • 91 % sind der Ansicht, dass es ausländischen Studenten erlaubt sein soll, im Anschluss an den Sprachkurs in Großbritannien zu bleiben, um dort zu arbeiten.

 

Anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass Großbritannien internationale Studenten auch weiterhin mit offenen Armen begrüßen wird. Andrew Roper, Managing Director der British Study Centres, sagte dazu:

Auch zwei Jahre nach dem Referendum zeigt sich Großbritannien weiterhin offen für internationale Kooperationen. Nichts hat sich verändert. Tatsächlich ist der britische Bildungssektor sogar ganz besonders aktiv, was die Stärkung der Partnerschaften zu internationalen Partnern und Universitäten angeht… Darüber hinaus hat das britische Pfund 20 % seines Werts gegenüber dem Euro eingebüßt, was Reisen nach Großbritannien für Studenten und Touristen jetzt besonders attraktiv macht. Flybe, Ryanair, Easyjet und andere Günstig-Airlines verzeichnen einen wahren Boom und bieten immer mehr Direktverbindungen nach Großbritannien an. Studenten aus EU-Mitgliedsstaaten benötigen natürlich kein Visum, um in Großbritannien zu studieren. Unter dem Strich heißt das: Für internationale Studenten gab es noch nie eine bessere Zeit für einen Aufenthalt in Großbritannien.

Wenn Sie sich also Sorgen über die Folgen des Brexit auf Sprachreisen nach Großbritannien gemacht haben, können Sie diese jetzt offiziell über Bord werfen! Falls Sie doch noch offene Fragen haben, können Sie diese gerne an uns richten, wir beantworten sie gern!

Englischkurs in GB finden

Quellenangaben:

  • Bridgestock, Laura. “What Does Brexit Mean for Students?” Top Universities, 4 July 2018, https://www.topuniversities.com/student-info/university-news/what-does-brexit-mean-students.
  • Hunt, Alex and Brian Wheeler. “Brexit: All you need to know about the UK leaving the EU.” BBC, 27 September 2018, https://www.bbc.com/news/uk-politics-32810887.
  • New poll – cutting international student numbers will not address public immigration concerns.” Universities UK, 13 October 2016, https://www.universitiesuk.ac.uk/news/Pages/New-poll-%E2%80%93-cutting-international-student-numbers-will-not-address-public-immigration-concerns.aspx.
Von Leah Ganse

Was halten Sie davon?