Brexit und Sprachreisen nach Großbritannien – Was muss ich beachten?

Sprachen lernen Februar 21, 2020

Nach der über dreijährigen Brexit-Debatte ist es nun tatsächlich soweit: Das Vereinigte Königreich hat die Europäische Union verlassen. Am 31. Januar endete die EU-Mitgliedschaft offiziell, die genauen Konsequenzen sind aber noch unklar – und dies verunsichert viele Studenten aus der EU. Ob du dich bereits auf deiner Sprachreise nach England befindest oder dort einen längeren Studienaufenthalt planst: In diesem Artikel findest du Antworten auf all deine Fragen rund um den Brexit.

Brexit: Wie ist der derzeitige Stand?

Obwohl das Vereinigte Königreich den Austritt offiziell erklärt hat, ist der Prozess damit noch nicht abgeschlossen. Laut der britischen Regierung befindet sich das Land nun bis zum 31. Dezember 2020 in einer Übergangsphase, in der es weitere Verhandlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU gibt.

Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, ändert sich für Studenten, die sich derzeit im Vereinigten Königreich aufhalten oder einen Studienaufenthalt bis Ende 2020 planen, erst einmal nichts.

Da du sicher trotzdem einige Themen hast, zu denen du gerne etwas mehr wüsstest, haben wir dir hier einige der wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Brexit, und wie sich dieser auf deine Spracherfahrung auswirkt, zusammengestellt.

Benötige ich ein Visum für meine Sprachreise nach Großbritannien?  

Bis zum 1. Januar 2021 können Bürger aller EU-Mitgliedstaaten ohne Visum ins Vereinigte Königreich einreisen, dort leben, arbeiten und studieren. Wenn deine Sprachreise also im Jahr 2020 stattfindet und vor dem 31. Dezember endet, benötigst du – ganz unabhängig von der Aufenthaltsdauer – keinerlei Visum.

Dies gilt auch für den Fall, dass du dich bereits im Vereinigten Königreich aufhältst, um Englisch zu lernen: Wenn dein Sprachkurs vor 2021 endet, benötigst du keinerlei Erlaubnis, um im Land zu bleiben oder nach einer vorübergehenden Ausreise wieder einzureisen.

Darf ich während meines Sprachaufenthalts in Großbritannien arbeiten?

Solange dein Studienaufenthalt 2020 stattfindet und du Bürger eines EU-Staates bist, darfst du im Vereinigten Königreich arbeiten. Die aktuellen Rechtsvorschriften für den Binnenmarkt und die Zollunion bleiben unverändert – das bedeutet, dass alle EU-Bürger legal in England, Wales, Schottland und Nordirland einer Arbeit nachgehen dürfen.

Ich mache ein Auslandsjahr in England. Kann ich länger als sechs Monate im Land bleiben?

Ja, definitiv, jedenfalls, solange dein Programm vor 2021 endet. Leider können wir diese Frage für Gap Year Programme, die 2021 beginnen oder enden, noch nicht beantworten. Weder die britischen noch die EU-Behörden haben bisher ein offizielles Statement dazu abgegeben, wie nach dem 31. Dezember 2020 mit nicht im Vereinigten Königreich ansässigen Personen verfahren wird. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass Studenten aus EU-Mitgliedstaaten Probleme bekommen werden, die erforderlichen Papiere für eine Einreise ins Vereinigte Königreich nach dem 1. Januar 2021 zu erhalten.

ESL beobachtet alle aktuellen Entwicklungen sehr genau und informiert alle derzeitigen und zukünftigen Studenten entsprechend.

Benötige ich eine Krankenversicherung oder ist meine Europäische Krankenversicherungskarte weiterhin gültig?

Es wird – ganz unabhängig vom Reiseziel – dringend empfohlen, für Auslandsreisen eine umfassende Reise- und Krankenversicherung abzuschließen. Was die Europäische Krankenversicherungskarte betrifft, kannst du ganz beruhigt sein: Diese gilt auch während der Übergangsphase und solange, bis das Vereinigte Königreich und die EU eine endgültige Vereinbarung für das Gesundheitssystem getroffen haben.

Es ist allerdings schwierig abzusehen, was dann geschehen wird. Wir werden unsere Studenten sofort informieren, wenn die Regierung des Vereinigten Königreichs sich in irgendeiner Weise zur Europäischen Krankenversicherungskarte äußert.

Auf was sollte ich sonst noch achten, wenn ich gerne eine Sprachreise nach England machen würde?

Der Brexit war nun lange Zeit ein Top-Thema im Vereinigten Königreich, nun konzentriert sich die britische Bevölkerung aber eher darauf, in die Zukunft zu blicken und das Beste aus der Situation zu machen. Drei Jahre nach dem Referendum sind viele Briten gegen den Brexit, und zahlreiche Studien haben gezeigt, dass bei einer heutigen Abstimmung über den EU-Austritt eine große Mehrheit der Bevölkerung mit NEIN stimmen würde. Mach dir also keine Sorgen: Du wirst dort auch weiterhin auf herzliche, offene und integrationsfreundliche Menschen treffen. Die Briten werden Besucher, Immigranten und Touristen auch weiterhin mit offenen Armen begrüßen!

Eine Sprachreise ins Vereinigte Königreich bleibt auch weiterhin eine unvergessliche Erfahrung, bei der du nicht nur deine Sprachkenntnisse effektiv verbessern, sondern auch eine faszinierende Kultur kennenlernen kannst, die dich begeistern und dir Lust auf mehr machen wird!

Wenn du weitere Fragen zu einem Sprachkurs im Vereinigten Königreich hast, kontaktiere uns jederzeit sehr gern!

Finde deinen Englischkurs in England

Von Julia Hoyas

Was halten Sie davon?