Ist mein Kind noch zu jung für eine Sprachreise ins Ausland?

Wenn Sie Kinder haben, wollen Sie sicher, dass diese möglichst schnell Sprachen lernen. Und möglicherweise fragen Sie sich: Ist mein Kind noch zu jung für eine Sprachreise ins Ausland? Was ist das richtige Alter, um eine neue Sprache zu lernen? Wenn es um die Planung der Sommerferien für Ihre Kids geht, machen Sie sich darüber sicher besonders viele Gedanken. Glücklicherweise gibt es die unterschiedlichsten Angebote für Kinder jeden Alters, bei denen sie wertvolle Sprachkenntnisse gewinnen und dabei eine Menge Spaß haben können!

 

Ab welchem Alter kann ich mein Kind auf eine Sprachreise ins Ausland schicken?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn jedes Kind ist anders! Die Faustregel besagt jedoch, dass Kinder im Alter von 6 oder darunter noch zu jung sind, um alleine in einem Feriencamp zu übernachten. Wenn Ihr Kind relativ selbstständig ist und schon alleine duschen, sich anziehen und sich die Schuhe binden kann, können Sie ab einem Alter von 7 Jahren in Betracht ziehen, es alleine im Camp übernachten zu lassen.

Es gibt sogar einige Vorteile, die Kinder für kurze Zeit in eine neue Umgebung zu schicken, wenn sie noch jünger sind, denn jüngere Kinder (7-8 Jahre) haben häufiger weniger mit Heimweh zu kämpfen als ältere Kinder (11-12), die noch nie allein von zu Hause weg waren. Aber natürlich kennen Sie Ihre Kinder immer am besten und wissen sicher, was gut für sie ist. Wenn Sie konkrete Fragen zu diesem Thema haben und sich gerne beraten lassen würden, können Sie jederzeit unsere Sprachcamp-Experten kontaktieren.

Hier finden Sie eine Auswahl an Möglichkeiten für Kinder unterschiedlichen Alters, eine Sprache im Ausland zu lernen:

 

Option 1: Im Sommer beim „Sprachlehrer zu Hause“

young girl and teacher

 

Dies ist eine fantastische Option für Kinder ab 7 Jahren bis ins Jugendalter, bei der ein besonders rascher Lernerfolg geradezu garantiert ist. Ihr Kind wird während seiner Zeit bei der Gastfamilie quasi rund um die Uhr sprachlich gefördert, da der Gastvater oder die Gastmutter gleichzeitig als privater Sprachlehrer fungiert! Bei Sprachreisen nach England, Irland oder Frankreich können Ihre Kids am Alltag der Gastfamilie teilnehmen (gemeinsame Mahlzeiten, Ausflüge in Museen, Besichtigung lokaler Sehenswürdigkeiten) und profitieren gleichzeitig von einem individuell gestalteten Englisch- oder Französischunterricht. Dabei ist auch für die Kleinsten eine Menge Spaß und Unterhaltung garantiert. Sie werden erstaunt sein, welche sprachlichen Fortschritte Ihre Kinder dabei machen!

 

Option 2: Sprach-Sommercamps für Kinder und Jugendliche

summer camp kids lunch

 

Ein Sprach-Sommercamp mit Kindern gleichen Alters ist eine besonders bereichernde Erfahrung. Am Vormittag besuchen die jungen Teilnehmer einen Sprachkurs, der so spannend gestaltet wird, dass die Kinder Spaß am Lernen haben und schnell Fortschritte erzielen. Die Ausflüge am Nachmittag – an den Strand, an einen See oder in einen Wasserpark – und ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten, die den Lernprozess besonders begünstigen, sorgen dafür, dass eure Kids gar nicht mehr nach Hause wollen! Diese Art von Sprachcamps eignen sich besonders für Kinder zwischen 7 und 16 Jahren.

 

Option 3: Ein Sprachcamp mit dem Lieblingshobby verbinden

girls basketball summer camp

 

Sie wollen, dass Ihre Kids Englisch lernen, während diese ihre Ferien viel lieber mit Fußball, Reiten oder Tanzen verbringen wollen? Wie wäre es, wenn sich all dies verbinden ließe? Wenn Sie Ihre Kinder in ein Sommercamp im Ausland schicken, in dem die Lieblingsaktivitäten in der Landessprache stattfinden, bekommt jeder das, was er sich wünscht! Auf diese Weise lernen Ihre Kinder interessante Vokabeln rund um ihr Hobby und sind quasi kontinuierlich von der Sprache umgeben, anstatt sie nur in der Theorie zu lernen. Unter anderem gibt es Sommercamps für die folgenden Aktivitäten Tennis, Fußball, Basketball, Reiten, Golf, Fechten, Surfen, Kochen, Technologie, Mode und weitere. Eine echte Win-win-Situation!

 

Option 4: Sprachferien für die ganze Familie

family summer camp

 

Wenn Sie noch sehr kleine Kinder haben (unter 7 Jahre), sind Sprachreisen für Familien eine tolle Alternative! Das Besondere an dieser Option ist die besondere Flexibilität, die Sie dabei genießen. Sie als Eltern können eine Sprachkurs mit Teilnehmern Ihrer Altersklasse absolvieren oder sich auch einfach nur erholen, während Ihren Kleinen sich im Tagescamp vergnügen. Und keine Sorge, dass Ihre Kinder noch zu jung für eine Sprachreise ins Ausland sein könnten, denn für die Kleinsten gibt es diverse Babysitting-Angebote, und die älteren Kids werden ihren Aufenthalt im Tagescamp lieben, denn hier wird das Sprachenlernen in lustige Spiele, spannende Aktivitäten und interessante Ausflügen eingebettet. Nachmittags oder abends (nach Ihrer Wahl) treffen sich die Familienmitglieder wieder und können sich gegenseitig von ihren Erfahrungen berichten.

 

Zusammengefasst heißt dies, dass Sie Ihre Kids – natürlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Familiensituation – unbesorgt schon ab 7 Jahren auf eine Sprachreise schicken können. Die einzige wirkliche Herausforderung wird wohl sein, sich für eine der vielen fantastischen Optionen zu entscheiden!

Ein Sommercamp für mein Kind finden