5 Gründe für eine Koreanisch Sprachreise nach Busan

Reisen Oktober 6, 2020

Für viele ist Seoul sicherlich eines der ersten (oder sogar einzigen) Ziele, wenn sie über eine Sprachreise nach Korea nachdenken. Und das ist mehr als verständlich: Seoul bietet einen einzigartigen Mix aus Altem und Neuem, ein fantastisches Nachtleben, lebhafte Restaurants und Märkte – wo man die unterschiedlichsten koreanischen Spezialitäten kennenlernen kann – und einige der größten Einkaufszentren des Landes.

Doch viele Menschen, Lichter und Lärm sind auch nicht jedermanns Sache. Zum Glück ist Südkorea eine sehr vielfältige Nation, die Sprachenlernern eine Welt voller Möglichkeiten bietet. Wenn du gerne in der Nähe zur Natur leben, frische Meeresluft atmen, dich unter die Einheimischen mischen und mehr über die vielfältige Kultur Südkoreas erfahren möchtest, ist Busan das perfekte Ziel für deine Koreanisch Sprachreise!

Busan ist ein reizvoller Küstenort im Süden des Landes, der seine Besucher mit Stränden, heißen Quellen, Tempeln und Schreinen, lokalen Meeresfrüchtespezialitäten und einem authentischen Alltag abseits der üblichen Touristenpfade erwartet. Immer mehr Einheimische und Touristen schätzen die Vorzüge der Küstenstadt und vielleicht gehörst du ja auch bald zu ihnen! Wir haben hier im Folgenden 5 Gründe für dich zusammengestellt, die für Busan als Ziel deiner Sprachreise sprechen.

Sommer & Meer

Busan ist vor allem für seine Strände berühmt, die der Stadt ein entspanntes Urlaubsfeeling verleihen. Zu den absoluten Highlights gehören hier Haeundae, Gujora, Sonjeong und Gwanggalli.

Auch interessant: Der Hafen von Busan ist der größte des Landes und der fünftgrößte weltweit.

Feiern & Feste

Die erstklassigen Strände und die damit verbundene Infrastruktur bieten die perfekte Kulisse für Feierlichkeiten und Festivals. Musik, Tanz, Kultur, Kunst: In Busan finden das ganze Jahr über die unterschiedlichsten Events statt. Und es gibt kaum einen Monat, in dem nicht mindestens ein großes nationales Fest gefeiert wird. Unsere persönlichen Feier-Favoriten: Das Busan Sea Festival, das Haeundae Sand Festival und Holi Hai — ein aus der hinduistischen Überlieferung stammendes Frühlingsfest.

Die ältesten heißen Quellen des Landes

Die heißen Quellen Dongnae Oncheon soll schon der König Silla-Dynastie vor über tausend Jahren besucht haben. Einer Legende nach kam einst ein alter Mann mit schmerzenden Beinen zur Quelle, als gerade ein verletzter Vogel darin badete. Als der Vogel sein Bad beendet hatte, flog er geheilt davon. Der alte Mann beschloss, es dem Tier gleichzutun und auch seine Beine waren geheilt, nachdem er in der Quelle gebadet hatte. Auch bei Hautproblemen wird den heißen Quellen eine heilende Wirkung nachgesagt.

Direkte Nähe zu Japan

Die geografische Lage Busans ist eine weitere Besonderheit: Der nächste japanische Nachbar – Tsushima Island – liegt nur knapp 50 km entfernt. Nach Fukuoka sind es dagegen fast 200 km. Seoul ist sogar gleich doppelt so weit entfernt, wobei man es von Busan aus trotzdem gut erreichen kann. Warum auch dieser Punkt für eine Koreanisch Sprachreise nach Busan spricht? Die Nähe zu Japan erlaubt es dir, gleich noch ein weiteres Land zu erkunden!

Vom Slum zur Touristenattraktion

Während andere Städte sich bemühen, ihre Slums vor der Öffentlichkeit zu verbergen, haben die Einheimischen von Busan ihr Armenviertel in eine farbenfrohe und künstlerische Attraktion verwandelt. Das Gamcheon Culture Village am Hang des Küstenberges im Saha District bietet einen faszinierenden Mix aus bunt bemalten Häusern, interaktiven Ausstellungen und lebendigen Galerien.

Dank des charmanten Kleinstadt-Feelings kannst du in Busan eine besonders authentische kulturelle Erfahrung machen und viele Aspekte des koreanischen Lebensstils aus direkter Nähe kennenlernen. Ausgelassene Karaoke-Abende und genussreiche Barbecues (bei denen du die unglaubliche Vielzahl an koreanischen Beilagen entdecken kannst) warten auf dich! Und selbst, wenn du während deines Aufenthalts in Korea nicht zum absoluten K-Pop-Fan werden solltest: Einige der berühmten Songs nimmst du ganz sicher als Ohrwurm mit nach Hause.

Ich will Koreanisch in Busan lernen!

Von Julia Hoyas

Was halten Sie davon?