10 Dinge, die dir bekannt vorkommen dürften, wenn du schon einmal eine Sprachreise nach England gemacht hast

Reisen März 6, 2018

Seltsame Leute im Nachtbus, überraschender (naja) Regen, eine Runde Pints nach der anderen und der berühmte Sunday Roast… wenn dir das irgendwie bekannt vorkommt, hast du sicher schon einmal eine Sprachreise nach England gemacht! London, Manchester, Brighton oder Liverpool: Vielleicht hattest du ja schon einmal Gelegenheit, die britische Kultur ganz aus der Nähe zu erleben und all diese typischen Dinge zu genießen – na gut, den Regen vielleicht nicht. Jedenfalls haben wir hier einmal 10 Dinge zusammengestellt, die dir bestimmt etwas sagen, wenn du schon einmal längere Zeit in Großbritannien verbracht hast.

 

1. In Großbritannien gibt es nur zwei Jahreszeiten

Vielleicht ist dir auch schon aufgefallen, dass es in England eigentlich nur zwei Jahreszeiten gibt: Den Winter und ein paar Tage Sommer. Aber das ist schon okay, wer braucht schon einen Frühling oder Herbst? Auf jeden Fall solltest du immer einen Regenschirm bei dir haben… und am besten auch Sonnencreme, denn wenn die Sonne hier erst einmal rauskommt, dann solltest du sie auch in vollen Zügen genießen!

 

via GIPHY

 

2. Tea Time ist eine ernste Angelegenheit

Ob ihr Tee nun mögt oder nicht: Bei einem Aufenthalt in England gehört Tee trinken auf jeden Fall zum Alltag. Und wenn du es dir mit den Locals nicht verscherzen willst, solltest du auch wissen, dass erst heißes Wasser nachgegossen wird, bevor die Milch in den Tee kommt. Du willst die Queen doch nicht verärgern, oder?

 

via GIPHY

 

3. Die Superangebote bei Tesco haben dir das Leben gerettet

Es ist nichts Neues, dass man als Student im Ausland immer einen leeren Geldbeutel hat. Tja, vielleicht hättest du gestern im Pub die letzte Runde Pints doch nicht so großzügig spendieren sollen… doch zum Glück gibt es so große Supermärkte wie Tesco mit ihren täglichen Sonderangeboten und Schnäppchen. Und schon ist das Abendessen gerettet!

 

via GIPHY

 

4. „Cheers“ statt „Thank you“

Dein Lehrer zuhause hat dir beigebracht, dass man Cheers sagt, wenn man mit einem alkoholischen Getränk anstößt. Das ist zwar richtig, aber schon nach einigen Tagen in England wirst du merken, dass „Cheers“ auch Dankeschönheißt… und dass die Leute dieses Wort einfach ständig verwenden.

 

via GIPHY

 

5. Die Nachtbus-Erfahrung

Erinnerst du dich an den Typen, der hinten im Nachtbus in seinem Unterhemd ein Lied von Lady Gaga gegrölt und dabei an der Haltestange getanzt hat? Keine Sorge, so etwas in der Art haben wir hier alle schon einmal erlebt. Es gibt so viele unglaubliche Nachtbusgeschichten, dass man ein Buch über sie schreiben sollte. Wenn du längere Zeit in England warst und auch gerne mal gefeiert hast, wirst du kaum um eine dieser ganz speziellen Nachtbus-Erfahrungen herumgekommen sein!

 

via GIPHY

 

6. Die besondere Höflichkeit in der Warteschlange

Zu den Dingen, die man sich von den Briten abschauen kann, gehört auf jeden Fall auch Geduld. Wenn du schon einmal längere Zeit in Großbritannien warst, weißt du, was es bedeutet, richtig Schlange zu stehen. Keine Chance, sich hier nach vorne zu mogeln: Zügle also deine Ungeduld und tu es den disziplinierten Briten gleich.

via GIPHY

 

7. Der berühmte Sunday Roast

Der Sonntagsbraten ist für die Briten das, was für Italiener die Oma ist, nämlich heilig. Wenn du für längere Zeit nach Großbritannien kommst, solltest du dich möglichst schnell auf die Suche nach einem Pub machen, in dem du an einem verregneten (oder auch sonnigen!) Sonntag einen leckeren Braten und ein Pint bekommst. Das traditionelle Gericht umfasst ein Stück Roastbeef oder Hühnchen, Kartoffeln, Gemüse, Soße … und diesen köstlichen Yorkshire-Pudding, den du so schnell nicht vergessen wirst.

 

via GIPHY

 

8. Going „out out“

Auch dies ist ein Begriff, mit dem du sicher etwas anfangen kannst, wenn du schon einmal auf einer Sprachreise in Großbritannien warst. Wenn man abends ausgeht, um etwas zu trinken oder zu essen, dann sagt man dazu „ to go out“. Wenn du allerdings vorhast, auch noch einen Club zu besuchen, dann heißt das „to go out out“ … hierzu gehört im Allgemeinen auch, dass man einen über den Durst trinkt ?

 

via GIPHY

 

9. Was heißt das nur: „loo“?

„Loop?“, „loon?“, „luuh?“ – manchmal ist es gar nicht so einfach, die britische Aussprache auf Anhieb zu verstehen. Doch wenn du erst einmal weißt, was gemeint ist, wirst du das Wort „loo“ sicher gern verwenden, denn es klingt einfach so viel besser als „toilet”!

 

via GIPHY

 

10. Prêt à manger – einfach himmlisch

Das tomato and mozzarella croissant von Prêt ist eine echte Institution, das kennt einfach jeder. Perfekt als Mittagessen, Snack zwischendurch oder auch als Hangover-Kur. Und vielleicht hat dich das berühmte Croissant ja auch schon einmal auf der Heimreise darüber hinweggetröstet, dass du die schöne Insel schon wieder verlassen musst.

 

via GIPHY

 

Du hast einige dieser Dinge selbst erlebt? Das heißt nicht nur, dass du schon einmal eine Sprachreise nach England unternommen, sondern dich auch schon einmal eingehend mit der britischen Kultur auseinandergesetzt hast. Gut gemacht! Wenn du noch nie längere Zeit in England warst, dann ist jetzt die perfekte Gelegenheit: Buche schnellstmöglich eine Sprachreise und erlebe all die tollen Dinge aus erster Hand!

Einen Sprachkurs in England finden

 

Von Erica Dell'Acqua

Was halten Sie davon?