Die beste Reisezeit für Australien

Reisen Oktober 30, 2018

Kängurus und Koalas, die unverkennbare Silhouette des Opernhauses von Sydney, die hippen Coffeeshops in Brisbane, der legendäre Surfsport Brisbane: Australien ist einfach einzigartig! Da es allerdings auch nicht gerade das nächstgelegene und günstigste Reiseziel ist, lohnt es sich zu überlegen, wann genau die Reise losgehen soll. Hier erfahren Sie alles über die beste Reisezeit für Australien und noch einiges mehr: Wann ist die günstigste Reisezeit, wann ist das Wetter wo am besten und wann beginnt die Nebensaison, in der weniger Touristen im Land sind. Sind Sie bereit für einen Ausflug nach Down Under?

Welche Jahreszeiten gibt es in Australien?

Da Australien auf der südlichen Erdhalbkugel liegt, sind dort die Jahreszeiten genau umgekehrt wie in Europa und Nordamerika. Zu Ihrer Orientierung haben wir hier eine kleine Übersicht zusammengestellt:

  • Sommer = Dezember, Januar und Februar
  • Herbst = März, April und Mai
  • Winter = Juni, Juli und August
  • Frühling = September, Oktober und November

Es mag zunächst ungewohnt sein, Weinachten am Strand zu verbringen. Wenn man aber erst einmal offen dafür ist, kann es durchaus etwas haben, dem kalten Winter zu entfliehen und dafür den australischen Sommer zu genießen.

Wann ist Regenzeit in Australien?

Jetzt wissen Sie ja schon etwas mehr über die verschiedenen Jahreszeiten in Australien, doch wann ist hier eigentlich Regenzeit? Das ist nicht ganz unwichtig, denn so ein tropischer Wirbelsturm kann einem den Strandurlaub ziemlich vermiesen… Tatsächlich liegt der Anteil aller Wirbelstürme weltweit für Australien bei 15 %! Glücklicherweise bleiben diese jedoch meist über dem Wasser und erreichen nie die Küste! Am stärksten von Wirbelstürmen betroffen ist der tropische Nordwesten Australiens, dort herrscht von November bis April außerdem auch eine ausgeprägte Regenzeit. Zu den größeren Städten dieser Gegend gehören Cairns und Darwin. Was den Rest Australiens angeht, also Städte wie Brisbane und Gold Coast nahe der südlichen Grenze zu Queensland oder auch Sydney im Bundesstaat South New Wales, müssen Sie sich um Regen keine allzu großen Gedanken machen, denn hier ist das Wetter um einiges besser.

Wann ist in Australien Nebensaison?

Es ist keine große Überraschung, dass in den Wintermonaten Juni, Juli und August besonders wenig Touristen in Australien sind. Die Hochsaison fällt also naheliegender Weise auch mit dem australischen Sommer zusammen (Winter in Europa und Nordamerika). Doch der australische Winter hat durchaus auch seine Reize, denn in Städten wie Gold Coast oder Surfers’ Paradise scheint auch in den Wintermonaten noch die Sonne, und die Durchschnittstemperaturen liegen immerhin noch bei 21° oder 22°. In Sydney ist es im Winter mit einer Durchschnittstemperatur von 17°-18° tagsüber schon etwas kühler. Doch auch das ist kein Problem: Packen Sie einfach eine Jacke und warme Kleidung für abends ein und genießen Sie die Zeit.

Wie für viele andere Reiseziele gilt auch für Australien: Frühling und Herbst sind die besten Reisezeiten, mit angenehmen Temperaturen und relativ wenig Touristen.

Was ist die günstigste Reisezeit für Australien?

Flüge nach Australien sind natürlich – verglichen mit anderen Reisezielen – immer relativ teuer (außer, Sie kommen aus Neuseeland). Wenn Sie außerhalb der Hochsaison buchen, können Sie jedoch 25 % oder sogar mehr sparen. Legen Sie Ihre Reise also in die Nebensaison (Winter in Australien, Sommer in Europa) oder aber in die Monate November, Februar oder März: Laut diesem Online-Reisebüro sind dies die günstigen Reisemonate für Australien.

Für welche Jahreszeit Sie sich auch entscheiden: Eine Reise nach Down Under mit seinen Outbacks, legendären Stränden, der Kultur der Aborigines, atemberaubenden Landschaften und spannenden Städten wird auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis. Die beste Reisezeit für Australien ist jetzt!  

Meine Reise nach Australien planen

Von Leah Ganse

Was halten Sie davon?