Wie du besonders schnell Japanisch lernst – 5 Tipps

Sprachen lernen November 19, 2019

Japanisch zu lernen ist beliebt wie nie zuvor. Nach Angaben der Japan Foundation haben im Jahr 2018 fast 4 Millionen Menschen außerhalb Japans die exotische Sprache gelernt – und die Zahl steigt weiter. Unter diesen 4 Millionen Lernern gibt es jene, die besonders von Manga und Anime fasziniert sind, und solche, die vor allem die japanische Kultur und das japanische Essen lieben. Auch die japanische Kampfkunst ist für viele ein guter Grund, sich mit der Sprache vertraut zu machen. Und dann gibt es noch die, die Japanisch für ihre berufliche Karriere benötigen oder von einem Job in Japan träumen. Aus welchem Grund du diese faszinierende Sprache auch lernen willst: Diese 5 Tipps verraten dir, wie du besonders schnelle Fortschritte erzielen kannst.

1. Reden, reden, reden

Es ist allgemein bekannt, dass man eine Sprache am besten lernt, wenn man sie auch praktisch anwendet. Wenn eine Japanisch Sprachreise momentan keine Option für dich ist, gibt es noch viele andere Möglichkeiten, die japanische Sprache in deinen Alltag zu integrieren. Wenn du das Glück hast, japanische Freunde oder Kollegen zu haben oder andere zu kennen, die wie du Japanisch lernen, solltest du unbedingt die Chance nutzen, dich mit ihnen auf Japanisch zu unterhalten – auch, wenn es erstmal nur ein paar Sätze sind. Du könntest dich auch einer kleinen Konversationsgruppe anschließen (Schulen und Universitäten sind hier immer eine gute Anlaufstelle). Kein Glück bei der Suche? Warum gründest du dann nicht einfach selbst eine Gruppe? Heutzutage ist es einfacher denn je, online eine Gruppe von Leuten mit gleichen Interessen zusammenzubringen. Außerdem gibt es inzwischen auch eine ganze Fülle an digitalen Ressourcen zum sprachlichen Austausch, zum Beispiel HelloTalk: hier kannst du dich kostenlos vernetzen, mit anderen Sprachenlernern chatten und Sprachtipps austauschen.

2. Beginne mit 1000 Wörtern

Wusstest du, dass die 1000 meistverwendeten japanischen Wörter die Basis für 70 % der geschriebenen Texte bilden? Wenn du diese 1000 Wörter lernst, ist das schon einmal ein toller Anfang! Es gibt viele Möglichkeiten, Vokabeln zu lernen – Karteikärtchen sind nach wie vor einer der praktischsten. Du kannst die kleinen Karten überall hin mitnehmen und so auch überall lernen – im Bus ebenso wie am Frühstückstisch. Und wenn dir 1000 Wörter nach zu viel klingen, dann beginne doch erst einmal mit den 100 gebräuchlichsten und hilfreichsten. Wenn du das geschafft hast, bist du sicher motiviert, weiterzumachen und das 1000-Wörter-Ziel zu erreichen!

3. Lernen mit Spaß

Sorge dafür, dass du das Lernen auch immer mit schönen Dingen verbindest, damit du am Ball bleibst. Schau dir japanische Filme oder Serien an, lies dein Lieblings-Manga laut oder trällere bei japanischen Songs den Text mit. Hör dir japanische Radiosendungen an – es ist nicht schlimm, wenn du nicht alles verstehst – oder sing mit Freunden Karaoke (natürlich japanische Songs!). Egal wie: Besonders schnelle Fortschritte wirst du erzielen, wenn du im ständigen Kontakt mit der japanischen Sprache bleibst.

4. Nachrichten und Podcasts: Aus dem Leben lernen

Wenn du bereits über fortgeschrittene Sprachkenntnisse verfügst, ist Nachrichten hören eine großartige Möglichkeit, dir neue Vokabeln und gebräuchliche Redewendungen anzueignen. Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Quellen, eine davon ist NHK News Web Easy: der japanische Rundfunksender bereitet aktuelle Nachrichten speziell für Japanischlerner auf. Eine weitere gute Option sind die News In Slow Japanese, zu denen es auch einen Podcast gibt oder Bilingual News, wo die Nachrichten auf Japanisch und Englisch präsentiert werden. Auf diese Weise kannst du nicht nur deine Sprachkenntnisse verbessern, sondern erhältst auch wertvolle Einblicke in Kultur und Alltag vor Ort.

5. Japanisch Sprachreise ins Ausland

Wenn du in möglichst kurzer Zeit Japanisch lernen willst, gibt es keine bessere Möglichkeit, als eine Sprachreise nach Japan zu unternehmen, bei der du komplett in Sprache und Kultur eintauchen kannst. Da du hier die Sprache rund um die Uhr anwendest und hörst, erzielst du besonders schnelle Lernfortschritte. Darüber hinaus lernst du sehr viel über die einzigartige japanische Kultur und Tradition (wirf doch zu diesem Thema auch einmal einen Blick in unsere Liste der wichtigsten Do’s und Dont’s in Japan). Ob du die neon-flimmernde Hauptstadt Tokio erkunden willst oder dich für das etwas ruhigere und charmante Kobe entscheidest: Mit einer Sprachreise nach Japan ist dir eine unvergleichliche und nachhaltige Erfahrung garantiert!

Mach eine Sprachreise nach Japan!

Von Mary-Ann Gallagher

Was halten Sie davon?