Schnell und einfach Englisch lernen – 5 Tipps

Sprachen lernen Juni 4, 2019

Wenn Sie gerne wissen würden, wie man möglichst schnell und einfach Englisch lernen kann, sind Sie damit alles andere als allein. Da Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt ist, können Ihnen fundierte Englischkenntnisse viele Türen öffnen – im Job ebenso wie bei der Entscheidung, wo Sie gerne leben würden und im Hinblick auf die Lebensqualität.

Nach den Angaben des weltberühmten Prüfungszentrums der Universität Cambridge kann es bis zu 1.200 Stunden (das sind mehr als 50 volle Tage!) dauern, bis man ein gutes Englischniveau erreicht hat. Vielleicht können Ihnen unsere 5 Tipps dazu, wie man möglichst schnell und einfach Englisch lernen kann, dabei helfen, diesen Prozess etwas zu beschleunigen!

1. Unternehmen Sie eine Sprachreise in ein englischsprachiges Land

Eines ist ganz klar: Am schnellsten lernt man Englisch dort, wo es auch gesprochen wird. Dabei ist die Auswahl an möglichen Reisezielen enorm: Von Kanada und den USA in Nordamerika bis hin nach England, Irland, Schottland, Wales und Malta in Europa. Sie zieht es noch weiter weg? Dann wären da auch noch Australien, Neuseeland, Südafrika und Indien…

Die direkte Nähe zur englischen Sprache und Kultur ist folglich die effektivste Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit rasche Lernfortschritte zu erzielen. Wenn Sie nicht so viel Zeit haben, bietet sich ein Intensivkurs übers Wochenende an. Wenn Sie sich dagegen Sorgen ums Budget machen, kombinieren Sie doch einen Teilzeit-Job mit einem Englischkurs am Vormittag oder Abend und verdienen Sie sich auf diese Weise etwas Geld dazu.

2. Bringen Sie die englischsprachige Welt in Ihren Alltag

Dieser Ansatz ist schon etwas kniffliger. Andererseits kann es auch viel Spaß machen, sich kreative Möglichkeiten zu überlegen, wie man die englische Sprache und Kultur in den heimischen Alltag integrieren kann. Hören Sie sich die unterschiedlichsten Dinge auf Englisch an: Laden Sie sich englischsprachige Podcasts herunter und hören Sie unterwegs – beim Fitnesstraining, Einkaufen oder wann immer sonst dies möglich ist – englischsprachige Musik. Noch ein besonderer Tipp: Wenn Sie sich direkt vor dem Einschlafen einen englischsprachigen Podcast anhören, kann es sein, dass Sie sogar auf Englisch träumen!

Als nächstes sollten Sie sich neben dem Lernbuch mit weiterer englischsprachiger Lektüre eindecken. Wenn Sie die Nachrichten meist online lesen, versuchen Sie es doch einmal mit BBC oder NPR und verbinden Sie das Englischlernen mit aktuellen News. Suchen Sie sich bei Amazon oder im Buchladen um die Ecke ein interessantes englischsprachiges Buch aus (wenn Ihnen für den Anfang ein Roman zu viel ist, beginnen Sie mit Kurzgeschichten, die bieten sich zum Lernen besonders gut an!)

Wenn Sie gerne Fernsehen schauen, wechseln Sie zu englischsprachigen Serien und Filmen und verzichten Sie für einige Zeit auf alles andere. Wenn englische Untertitel verfügbar sind, können diese einen zusätzlichen Lerneffekt liefern.

Die Idee hinter all dem besteht darin, dass Sie alles, was mit Ihrer Muttersprache zu tun hat, eine Weile lang aus Ihrem Alltag verbannen (soweit möglich) und sich quasi Ihre eigene englischsprachige Welt schaffen!

3. Networking mit Muttersprachlern

Der nächste Schritt besteht darin, Kontakt mit englischen Muttersprachlern zu knüpfen. Auch wenn Sie in einer kleinen Stadt wohnen, gibt es sicher einige Muttersprachler in Ihrer Nähe. Universitäten sind immer eine gute Anlaufstelle. Finden Sie heraus, ob es dort spezielle Angebote gibt, um sich mit englischsprachigen Gaststudenten auszutauschen. Andernfalls hängen Sie einfach einen entsprechenden Flyer in Ihrem Lieblingscafé, im Fitnessstudio oder in einer Bibliothek auf und suchen Sie sich auf diese Weise einen Austauschpartner. Wahrscheinlich werden Sie mehr Rückmeldungen erhalten, als Sie denken!

4. Melden Sie sich für eine offizielle Prüfung an

Sie schieben Dinge gerne auf? Sie haben sich an Silvester nicht zum ersten Mal vorgenommen, herauszufinden, wie man möglichst schnell und einfach Englisch lernen kann? Dann sollten Sie sich vielleicht selbst etwas mehr Druck machen. Und was gibt es da Besseres, als sich für eine offizielle Prüfung anzumelden? Ob Sie sich mit Hilfe entsprechender Materialien (online oder Lehrbücher) alleine auf die Prüfung vorbereiten wollen oder sich für einen vorbereitenden Englischkurs anmelden: Mit dieser Strategie wird Ihre Lernkurve ganz sicher steil in die Höhe schießen. Zur Cambridge-Prüfung gehört übrigens auch ein mündlicher Teil, ein wichtiger Bestandteil, um sich sicher in der englischen Sprache zu bewegen.

5. Lernen Sie jede Woche 5 neue Wörter

Englische Vokabeln zu erlernen, bedeutet immer Arbeit. Doch auch hier haben wir einen wertvollen Tipp: Nehmen Sie sich vor, erst einmal nur 5 neue Wörter pro Woche zu lernen. Sie werden staunen, welche Fortschritte Sie auf diese Weise erzielen! Der Trick besteht darin, die neu gelernten Wörter immer wieder anzuwenden, um sich diese auch wirklich gut einzuprägen. Gewöhnen Sie sich außerdem an, neue Vokabeln, die ihnen begegnen, zu notieren – in einem speziellen Heft oder über eine Notizen-App auf Ihrem Smartphone.Noch einmal zusammengefasst: Die Antwort auf die Frage, wie man möglichst schnell und einfach Englisch lernen kann, lautet, dass dies allein an Ihnen liegt! Nehmen Sie Ihr Projekt ernst, befolgen Sie die beschriebenen Tipps, und freuen Sie sich schon in kurzer Zeit über fantastische Fortschritte! Worauf warten Sie noch?

Englisch lernen, in direkter Nähe zu Sprache und Kultur!

Von Leah Ganse

Was halten Sie davon?